Mineral-Power Schöner Auftritt für die Beine

12 Salze mit Beauty-Wirkung: Sie stärken Haare und Fingernägel, straffen das Bindegewebe, lindern Reizungen und das von innen und außen. 

Schöner Auftritt für die Beine

Salze Nr. 1, 10, 11

Die ärgsten Feinde ansehnlicher Waden sind nicht nur Krampfadern (leider Veranlagung, und da sind selbst Schüßler-Salze machtlos), sondern auch winzige, fein verästelte rote Äderchen, sogenannte Besenreiser. Gegen sie ziehen gleich drei Salze in den Kampf: Nr. 1 (Calcium fluoratum), Nr. 10 (Natrium sulfuricum) und Nr. 11 (Silicea) stärken die Gefäße, sorgen für Elastizität und helfen, das Gewebe zu regenerieren. Über den Tag verteilt je fünf Tabletten von diesem Mineralsalz-Mix lutschen.

Extra-Tipp: Wer vor allem im Sommer unter Ödemen (Wassereinlagerungen) leidet, kann auch mit Salz Nr. 10 gut gegensteuern. Dieser Mineralstoff entwässert und wirkt ausgleichend.

Schüßler-Salze-Creme

Cremes mit Mineralsalzen stärken die Haut von außen.

Haar und Kopfhaut kräftigen

Salze Nr. 3, 8, 11

Eine haarige Angelegenheit, wenn die Frisur gleich nach dem Styling wieder in sich zusammenfällt. Der Grund: zu feine Haare – worunter viele Frauen leiden. Mehr Kraft spendet eine optimale Versorgung mit Eisenphosphat und Kieselsäure, die in den Mineralsalzen Nr. 3 und Nr. 11 stecken. So gelangt auch mehr Sauerstoff in die Zellen. Das fördert das Wachstum direkt an der Wurzel und verbessert die Haarstruktur. Allerdings: Sichtbare Erfolge sind frühestens nach sechs Wochen zu erwarten. In dieser Zeit täglich je zwei Tabletten der Salze langsam im Mund zergehen lassen. Trockenes, brüchiges Haar und gereizte Kopfhaut werden mit der Kombination aus Nr. 11 (Silicea) und Nr. 8 (Natrium chloratum) wieder schön. Nehmen Sie acht Wochen lang dreimal täglich je zwei Tabletten.

Extra-Tipp: Reizmildernd und pflegend: je fünf Tabletten von Nr. 8 und Nr. 11 im Mörser pulverisieren, mit etwas Klettenwurzelöl mischen und wenige Tropfen davon in die Kopfhaut einmassieren.

1 2 3 4 5