Make-up in Pink: cool statt romantisch

Das neue Pink: cool statt romantisch

Erwachsen, modern und kein bisschen girly: Wir zeigen, wie Rosa für große Mädchen geht – und wie toll es aussieht. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zum perfekten Make-up in Pink!

Pink Make-up Step 1: Vorbereitung

Sie assoziieren Rosa automatisch mit Barbie? Das muss nicht sein. Im Gegenteil, der Look wirkt richtig geschminkt und gut kombiniert superstylisch. Damit’s frisch und trendy rüberkommt, haben wir völlig auf Grundierung verzichtet und setzen stattdessen auf die total angesagte „Glass Skin“-Optik – einen zarten Glow, ganz ohne Foundation, bei dem die natürliche Haut ganz wunderbar akzentuiert wird und so toll zur Geltung kommt. Wichtig: Auf Rouge wird bei diesem Make-up-Look bewusst verzichtet, da er sonst zu puppenhaft erscheinen würde. Wer noch eine kleine Portion Glow mehr möchte, der greift zusätzlich zu einem Flüssig-Highlighter (oberhalb der Wangenknochen auftupfen).

Step 1:
Für einen schönen Glow-Effekt ein paar Tropfen gut einziehendes Gesichtsöl auf die Haut auftragen. Auf Foundation wird bei diesem Look komplett verzichtet.


Auto: Rebecca Neumann

Lade weitere Inhalte ...