1. Mai 2021
Gesicht definieren: Tantouring ist das neue Contouring!

Gesicht definieren: Tantouring ist das neue Contouring!

Tantouring is das neue Contouring! Warum? Weil es die Gesichtszüge definiert und dabei ganz natürlich wirkt. Was hinter dem neuen Beauty-Trend steckt, verraten wir Ihnen hier!

Definierte Wangenknochen, eine schmalere Nase, ein akzentuiertes Kinn. Mit den richtigen Contouring-Tricks lässt sich eine ganze Menge tricksen. Für den Alltag ist die beliebte Make-Up-Technik aber eher ungeeignet. Das Gesicht wirkt nicht selten unnatürlich und überzeichnet. Bis jetzt. Mit dem sogenannten "Tantouring"  sind diese Probleme ab sofort Geschichte. 

Tantouring: Das steckt hinter dem neuen Beauty-Trend

"Tantouring" ist ein Mix aus "Tanning" und "Contouring". Statt der gewohnten Contouring-Palette kommt bei dieser neuartigen Technik aber Selbstbräuner zum Einsatz. Ähnlich aufgetragen wie beim Contouring, lassen sich so die Gesichtskonturen hervorheben und definieren. Der Look wirkt jedoch deutlich natürlicher und weniger künstlich.

Das Wort "Selbstbräuner" weckt bei Ihnen schon eine ganze Reihe an bösen Erinnerungen zu denen unter anderem der gefürchtete orangefarbene Teint gehört? Keine Sorge. Selbstbräuner für den Körper und das Gesicht kommen mittlerweile so natürlich daher, dass der Unterschied zur echten Urlaubsbräune kaum noch auffällt. Viele Frauen verwenden die Bräune aus der Tube oder der Dose sogar das ganze Jahr. Gerade das Gesicht wirkt so auch in den Wintermonaten deutlich frischer. Darum sollten Sie generell - vor allem aber beim Tantouring - nicht knauserig bei der Wahl des richtigen Selbstbräuners sein. 

Tantouring: Die Vorbereitung ist besonders wichtig

Bevor Sie den Selbstbräuner auftragen, sollten Sie die Haut gründlich reinigen und mit einem Peeling darauf vorbereiten. Denn Make-Up-Reste, Schmutz und abgestorbene Hautschüppchen können den Teint fleckig und uneben aussehen lassen. Ist die Haut porentief rein und glatt, kann das Produkt gleich viel besser aufgenommen werden.

Tantouring: Die besten Produkte für ein definiertes Gesicht

Ob Sie sich beim Tantouring für einen Selbstbräuner für das Gesicht oder den Körper entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Für Selbstbräuner-Neulinge empfiehlt sich aber auf alle Fälle ein Produkt, das eine sogenannte "Guide-Farbe" enthält. So können Sie schon beim Einarbeiten des Produktes in die Haut genau sehen, wo Sie den Selbstbräuner schon aufgetragen haben. 

Tantouring: So tragen Sie den Selbstbräuner richtig auf

Um den Selbstbräuner aufzutragen, können Sie aus drei unterschiedlichen Varianten wählen:

  1. Variante: Der Beautyblender. Geben Sie ein wenig Selbstbräuner auf einen frischen Beautybleder. Tragen Sie das Produkt nun mit tupfenden Bewegungen auf Ihre Gesichtskonturen (also Schläfen, Wangenknochen und Kinn) auf. 
  2. Variante: Der Pinsel. Dippen Sie einen abgeschrägten Pinsel vorsichtig in den Selbstbräuner und tupfen Sie nun über Ihre Konturen.
  3. Variante: Die Finger: Auch mit den Fingern lässt sich ein besonders natürliches Ergebnis erzielen. Doch Achtung: Bei dieser Methode sollten Sie schnell arbeiten. Tipp: Die Finger nicht nur zwischendurch sondern auch danach unbedingt waschen. Sonst drohen Selbstbräuner-Flecken.

Sollte doch einmal etwas daneben gehen, können Sie den frischen (nicht getrockneten!) Selbstbräuner mit einem Wachlappen entfernen und die Konturen erneut nacharbeiten. Sie sind überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis? Dann können Sie den Selbstbräuner auch mit einem speziellen "Remover" wieder entfernen.

Falten am Hals werden als besonders störend empfunden. Dabei können Sie einiges dagegen tun. Und es muss nicht immer eine OP sein. Was genau? Verraten wir Ihnen...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...