Glatte Haut Softes Micropeeling

Im Bereich Anti-Aging hören wir dieses Versprechen gern: glatte Haut ganz ohne Skalpell. Die neuen Methoden der Schönheits-Chirurgen im Test.

Ganz ohne Chemie und ohne Schmerzen funktioniert diese neue Art der Mikrodermabrasion (z. B. „JetPeel“). Hier wird die obere Hautschicht mit Wasser, Luft und einer Geschwindigkeit von 720 km/h abgetragen.
Was wird genau gemacht? Mit einer Art Stift, der mikroskopisch kleine Düsen besitzt, wird Wasser auf die Haut „geschossen“. Belebender Sauerstoff gelangt so in tiefere Regionen, gleichzeitig wird die Haut durch die hohe Luftbewegung massiert und gekühlt. Nach ca. 20 Minuten ist sie ausreichend vorbereitet, um weitere Vitamine und Filler aufzunehmen. Die konzentrierten Wirkstoffe werden dabei mit derselben Technik wie im ersten Schritt eingebracht. Das Ergebnis: ein geklärter, belebter und festerer Teint. Kleinere Falten sind bereits nach dem ersten Mal deutlich gemildert.
Wie aufwendig ist die Behandlung? Empfohlen werden drei Sitzungen im Abstand von etwa sechs Wochen. Das Gute: Die Behandlung passt problemlos in den Alltag und ist sogar für Frauen mit Couperose geeignet.
Was kostet das? Eine „JetPeel“-Behandlung kostet ca. 100 Euro.

3 4 5 6