Schlankmacher: Auf diesen Salat ohne Dressing schwört Jennifer Aniston

Schlankmacher: Auf diesen Salat ohne Dressing schwört Jennifer Aniston

Dass Jennifer Aniston auch mit über 50 noch einen Body zum Niederknien hat, verdankt sie einem ganz bestimmten Salat – und der schmeckt tatsächlich SO lecker, dass er ganz ohne Dressing auskommt.

So geht Jennifer Anistons berühmter "Friends-Salat"

© GettyImages
Jennifer Anistons Lieblingssalat ist ein echtes Abnehm-Wunder!

Sie war der Star der Serie "Friends" und eines unserer größten Stilvorbilder der 90er-Jahre – die Rede ist, na klar, von Jennifer Aniston. Schaut man sich die mittlerweile über 50-jährige Schauspielerin an, könnte man meinen, dass diese seit dem Dreh von "Friends" kaum gealtert ist. Gleiches gilt übrigens für ihre Kolleginnen Courteney Cox und Lisa Kudrow.

Abnehmen: Diesen Salat isst Jennifer Aniston täglich

Woran das liegt? Wie mehrere Quellen verraten haben, trafen sich die Schauspielerinnen während der Dreharbeiten jeden Tag zum Mittagessen – und immer wieder brachte Jennifer Aniston einen und denselben Salat mit, den sie dann gemeinsam aßen. Der Clou daran: Dieser Salat enthielt kein Dressing. Dass das Abnehm-Wunder auch heute noch auf Jennifer Anistons Speiseplan steht, überrascht uns da natürlich kaum. Und so geht der "Friends-Salat".

leicht
vegetarisch
Salate
einfach

Zutaten für den "Friends-Salat!

  • 1 Tasse Bulgur
  • 2 Salatgurken, gewürfelt
  • 1 Dose Kichererbsen, gespült und abgetropft
  • ¼ Tasse rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Esslöffel frische Petersilie, gehackt
  • 1 Esslöffel frische Minze, gehackt
  • ½ Tasse zerbröckelter Feta-Käse
  • ½ Tasse gesalzene Pistazien, gehackt

So bereiten Sie den "Friends-Salat" von Jennifer Aniston zu

  1.  Bulgur nach Packungsanweisung kochen und vollständig abkühlen lassen.
  2. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.
  3. Sofort servieren oder in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahren.

Dass der Salat auch ohne Dressing so unglaublich lecker schmeckt, liegt natürlich an seinen Zutaten. Während Kichererbsen und Bulgur für Herzhaftigkeit sorgen, sind es vor allem Minze und Petersilie, die als Geschmacksverstärker fungieren. Feta und Pistazien fügen genug Salz hinzu, sodass man das Dressing nicht vermisst. Ist Ihnen der Salat so ganz ohne Dressing dennoch zu trocken, können Sie aus dem Saft einer halben ausgepressten Zitrone und 2 EL Olivenöl ganz einfach eine gesunde – und vor allem kalorienarme Salatsoße herstellen.

Quelle: allrecipes.com

Tapiokamehl
Sie kennen Tapioka vielleicht in Form von Tapiokaperlen in einem Bubble Tea. Diese gelten nicht gerade als gesund. Aber stimmt das wirklich? Wir klären auf, ob...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...