Fleischlose Ernährung: Diese Alternativen sind besonders gesund

Fleischlose Ernährung: Diese Alternativen sind besonders gesund

Sie möchten etwas weniger Fleisch essen? Die Möglichkeiten an fleischlosen Ersatzprodukten ist mittlerweile grenzenlos. Bei uns erfahren Sie, welche pflanzlichen Alternativen am gesündesten sind. 

Wer den eigenen Fleischkonsum etwas herunterschrauben und gleichzeitig etwas für die eigene Gesundheit tun möchte, kann auf gesunde Alternativen zurückgreifen, welche sogar beim Abnehmen helfen können. Hier kommen unsere Favoriten. 

Diese 3 pflanzlichen Alternativen sind besonders gesund 

1. Tofu 

Tofu ist ein Klassiker der vegetarischen und veganen Küche, der zu einem der beliebtesten Fleischalternativen zählt. Aus Tofu werden unzählige Ersatzprodukte, wie Würstchen, Aufstriche oder Schnitzel hergestellt, welche den Appetit auf Fleisch stillen können. Hergestellt wird die Alternative aus Sojabohnen. Allergikerinnen und Allergiker mit einer Unverträglichkeit sollten daher nicht auf diesen Fleischersatz zurückgreifen. Andererseits ist Tofu frei von Laktose, Gluten und Cholesterin. 

Tofu hat einen recht hohen Anteil an pflanzlichen Proteinen. Mit nur 100 Gramm der Fleischalternative lässt sich bereits ein Drittel des täglichen Proteinbedarfs decken. Außerdem versorgt Tofu den Körper mit wichtigen Mineralstoffen wie Eisen, Phosphor, Magnesium oder Vitamin E. Tofu ist mit etwa 140 Kilokalorien pro 100 g und 9 g Fett auch eine leichte Fleischalternative. 

2. Tempeh 

Tempeh ist im Grunde genommen fermentierte Sojabohne. Durch die Fermentierung kann der Körper das darin enthaltende Eiweiß besonders gut aufnehmen. Tempeh besteht zu 18 Prozent aus pflanzlichem Protein und toppt mit dieser Zahl sogar Tofu. Dabei schmeckt es ähnlich neutral und kann als Schnitzel oder Steak angebraten werden. In geräucherter Form eignet sich Tempeh besonders gut als Einlage für Eintöpfe oder für ein vegetarisches Gulasch.

Ein weiterer Vorteil? Tempeh ist ein fantastischer Eisenlieferant und versorgt Sie sogar mit genauso viel davon, wie viele Fleischsorten. Auch Personen mit einem empfindlichen Magen können auf Tempeh zurückgreifen, denn der Fleischersatz ist gut verdaulich. 

3. Grünkern 

Grünkern ist Dinkel, welcher halbreif geerntet wurde und danach geröstet wird. Vielleicht haben Sie schonmal einen Grünkern-Burger gegessen? Das Getreide wird gerne als eine Art Hackfleisch-Ersatz genutzt. Grünkern zeichnet sich auch durch seinen hohen Eiweiß- und Eisengehalt aus. Außerdem stecken Kalium, Calcium und Magnesium und Vitamin B in der Alternative. 

Dadurch, dass Grünkern als besonders sättigend gilt, können bei der Ernährung durchaus Kalorien gespart werden. Im Gegensatz zu den Sojabohnen-Produkten stammt Grünkern in der Regel aus einem lokalen Anbau und ist daher sogar noch besser fürs Gewissen. 

Fleischsorten
Sie können nicht auf Fleisch verzichten? Bei diesen 5 Sorten sollten Sie allerdings etwas aufpassen, denn sie sind besonders ungesund.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...