14. Juli 2021
Am Oberschenkel abnehmen: 5 Tipps für schlanke Beine

Am Oberschenkel abnehmen: 5 Tipps für schlanke Beine

Sie wollen an den Oberschenkeln abnehmen? Dann haben wir hier ein paar effektive Tipps für schlanke Beine!

© Taylor Hernandez/Unsplash
Am Oberschenkel abzunehmen war noch nie so easy!

Sind Sie schon fit für den Sommer? Zugegeben, auch wir hängen da noch ein bisschen hinterher – besonders, wenn es um unsere liebste Problemzone, die Oberschenkel geht. Mit unseren effektiven Tipps sollten aber auch diese bald wieder in Top-Form sein. Wir verraten, wie Sie Ihrem Ziel von schlanken Beinen jetzt näher kommen.

Mit diesen Tipps nehmen Sie an den Oberschenkeln ab

1. Essen Sie weniger Salz

Ja, Sie haben richtig gelesen – an den Oberschenkeln abzunehmen ist leichter, als Sie bisher gedacht haben. Naja, zumindest wenn man sich diesen Tipp hier anschaut: Denn tatsächlich hilft es schon, wenn Sie ein wenig auf Ihren Salzkonsum achten und diesen etwas einschränken. Salz führt nämlich dazu, dass der Körper Wasser einlagert. Laut Weltgesundheitsorganisation sollte ein Erwachsener nur fünf Gramm Salz täglich essen.

2. Wechselduschen

Ebenfalls eine echte Wunderwaffe im Kampf um straffe Oberschenkel: Wechselduschen! Duschen Sie dafür morgens Ihren Po und Ihre Oberschenkel kalt ab und stellen Sie den Wasserstrahl dafür möglichst hart ein, damit das Bindegewebe schön massiert wird. Intensivieren können Sie den Effekt mit einem Massagehandschuh. Das kalte Wasser macht nicht nur Ihre Oberschenkel fester, auch Ihre müden Beine werden so im Nu fit für den Tag.

3. Schlanke Beine durch Massagen

Nicht nur Wechselduschen eignen sich hervorragend, um das Bindegewebe zu massieren – auch eine Selbstmassage mit speziellen Cremes fördert die Durchblutung und regt den Lymphfluss an. Einfach eine gute Bodylotion auftragen und diese mit kreisenden oder gar kneifenden Bewegungen sorgfältig einmassieren. Peelings mit Salz aus dem Toten Meer sind dafür besonders gut geeignet. Aber auch dieses Anti-Cellulite-Massageöl ist bei Amazon-Kunden sehr beliebt >>

4. Fitnessübungen für straffere Oberschenkel

So ganz ohne Sport kommen Sie uns natürlich nicht davon. Mit der richtigen Mischung aus Ausdauersport und Krafttraining können Sie nämlich Muskelgewebe an den Oberschenkeln aufbauen und gleichzeitig Fett verlieren. Um die Fettverbrennung anzukurbeln, sollte also zwei- bis dreimal in der Woche Cardiotraining auf dem Trainingsplan stehen. Als Krafttraining eignen sich besonders Übungen wie Lounges oder Kniebeugen. Letztere trainieren sowohl die Oberschenkel als auch den Po und sorgen bei der richtigen Ausführung nicht nur für reichlich Muskelkater – sondern vor allem auch für feste Oberschenkel!

5. Verzehren Sie entwässernde Lebensmittel

Wer, besonders im Sommer, zu Wassereinlagerungen in den Beinen neigt, kann mit der Ernährung dagegen ansteuern. Entwässernde Lebensmittel sind zum Beispiel Gurke, Melone, Erdbeeren, Ananas, Spargel. Stellen Sie auch sicher, dass Sie besonders viel Wasser trinken. Das klingt vielleicht ironisch, macht aber bei genauerem Hinsehen Sinn: Der Körper speichert mehr Wasser ein, wenn er glaubt, er bekommt nicht genug. Zwei Liter pro Tag wären im Sommer ideal!

Das gelingt am besten, wenn Sie immer eine volle Wasserflasche dabei haben. Hier gibt es die angesagtesten Modelle mit praktischen Funktionen >>

Frau beim Spazieren
Sie sind ein Sportmuffel, möchten aber mehr Bewegung in Ihren Alltag integrieren? Gehen Sie spazieren! Schon eine halbe Stunde täglich kann Ihren Stoffwechsel...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...