1. Februar 2021
Abnehmen ohne Sport: Die besten Tipps

Abnehmen ohne Sport: Die besten Tipps

Natürlich ist Sport nicht nur gesund, sondern beschleunigt auch einen gewünschten Abnehm-Effekt. Wer aber keine Zeit oder keine Möglichkeit hat, regelmäßig Sport zu treiben, kann auch mit anderen Mitteln ein paar Kilos verlieren. Wir haben die besten Tipps zum Abnehmen ohne Sport.

Tatsächlich ist es möglich, auch ohne Sport abzunehmen. Dabei mag es sich nicht um die schnellste Möglichkeit handeln, aber mit ein paar Tipps purzeln auch ohne schweißtreibende Workouts die Kilos.

Abnehmen ohne Sport mit diesen Tipps

Die richtige Ernährung

Sport ist natürlich gesund und steigert unseren Kalorienverbrauch – weshalb er besonders zum Abnehmen eine effektive Methode darstellt. Dennoch ist die sportliche Betätigung nicht das Hauptaugenmerk zur Gewichtsreduzierung, sondern vielmehr die Ernährung. Was und wie wir essen, entscheidet maßgeblich über unser Körpergewicht. Die gute Nachricht: Daran können Sie auch ohne mörderische Trainings etwas ändern.

Die Grundregel um Gewicht abzubauen: Weniger Energie zu sich nehmen, als man verbraucht. In der Regel empfiehlt sich, etwa 200 bis 500 Kilokalorien weniger zu verzehren, als der tatsächliche Tagesbedarf. Viel weniger sollte es nicht sein, dann schaltet der Körper auf Sparmodus um und versucht mit allen Mitteln, das Fett zum Überleben zu sichern.

Um langfristig an Gewicht zu verlieren, eignet sich eine gesunde Ernährungsumstellung, die Sie nach und nach anstreben. Keine radikale Veränderung – das hält niemand durch. Sie brauchen also nicht von heute auf morgen komplett auf Kohlenhydrate und Zucker verzichten. Beginnen Sie damit, ein Ernährungstagebuch zu führen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viele Kalorien Sie täglich zu sich nehmen. Achten Sie nun darauf, sich in dem reduzierten Rahmen zu bewegen.

Am Bauch abnehmen? Vermeiden Sie DIESE Lebensmittel >>

Das klappt vor allem mit Lebensmitteln, die viel Eiweiß enthalten. Diese kurbeln den Fettabbau an und unterstützen gleichzeitig den Muskelaufbau (der wiederum Fett verbrennt!). Greifen Sie also statt zu Nudeln, Reis und Kartoffeln häufiger mal zu Milchprodukten, magerem Fleisch, Gemüse, Fisch und Eiern.

Abnehmen? Diese Lebensmittel sollten Sie zum Frühstück vermeiden >>

Schlank durch ausreichend Schlaf

Das klingt zwar sehr simpel, tatsächlich hat unser Schlafverhalten jedoch ebenfalls einen maßgeblichen Einfluss auf unser Gewicht. Wer abnehmen möchte, sollte sich unbedingt darum bemühen, jede Nacht um die 8 Stunden erholsamen Schlaf zu bekommen.

Während der Nacht findet nämlich die Regenerationsphase unseres Körpers statt. Hier wird zum einen das Hungerhormon Ghrelin blockiert, während das Sättigungshormon Leptin ausgeschüttet wird. Wer also regelmäßig zu wenig oder zu unregelmäßig schläft, hat mehr Appetit und isst automatisch mehr.

Das hilft gegen nächtliche Heißhungerattacken >>

Mehr Bewegung im Alltag

Harte Workouts sind zum Abnehmen nicht zwingend notwendig. Ein klein wenig mehr Bewegung im Alltag bekommen jedoch auch Sportmuffel hin: Die Treppe anstelle des Fahrstuhls nehmen, einen Spaziergang in der Mittagspause, das Rad anstelle des Autos fahren. Diese kleinen Dinge kosten uns kaum Mühe, machen aber viel aus, wenn wir sie jeden Tag umsetzen.

Viel Trinken

Wir sollten etwa zwei Liter am Tag trinken – am besten Wasser oder ungesüßten Tee. Wer abnehmen möchte, kann gerne versuchen, einen Liter draufzulegen. Die Flüssigkeit enthält keine Kalorien, füllt aber dennoch unseren Magen. Hier finden Sie unser Rezept für das Schlankwasser mit Ingwer und Zitrone.

Außerdem wirkt sich das Wasser positiv auf unseren Stoffwechsel aus und bremst gleichzeitig unseren Appetit. Trinken Sie ein Glas Wasser bevor Sie etwas essen und Ihre Portionen werden automatisch kleiner.

Lesen Sie auch: 4 Gründe, warum Sie morgens ein Glas Wasser auf leeren Magen trinken sollten >>

Die richtigen Gewürze

Gewürze wie Chili, Cayenne-Pfeffer und Co. kurbeln unseren Stoffwechsel an und bremsen außerdem unseren Appetit – und das ganz ohne extra Kalorien. Kurkuma unterstützt neben seinem Fatburner-Effekt zusätzlich unsere Verdauung, Zimt hält unseren Blutzuckerspiegel konstant und verhindert so Heißhunger-Attacken während Chili unseren Stoffwechsel auf Hochtouren bringt und schon beim Essen dabei hilft, Kalorien zu verbrennen.

5 Grillfehler
Lecker: Die Grillsaison ist in vollem Gange! Doch die Zubereitung der Köstlichkeiten kann schnell zum Reinfall werden, wenn man diese weit verbreiteten Fehler...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...