11. Januar 2022
Abnehmen ohne Hungern: 9 Tipps, wie Sie Kalorien sparen

Abnehmen ohne Hungern: 9 Tipps, wie Sie Kalorien sparen

Kalorien einzusparen ist gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken. Denn schon die kleinen Dinge können beim Abnehmen einen großen Unterschied machen und Ihnen den Schritt zum Wunschgewicht erleichtern. Wir verraten Ihnen 9 Tipps, die Sie ganz ohne Hungern Ihrem Ziel näher bringen.

Sie strampeln, was das Zeug hält, die Pfunde wollen aber einfach nicht verschwinden? Ohne eine gesunde Ernährung wird sich daran auch in Zukunft nichts ändern. Denn um Bauchfett, Winkearmen und Co. den Kampf anzusagen, sind beide Komponenten von entscheidender Bedeutung. Als besonders tückisch beim Abnehmen erweisen sich aber vor allem unnötige Kalorien. Und die verstecken sich besonders da, wo man sie am wenigsten vermutet. Wer sie kennt, kann eine ganze Menge Kalorien einsparen – und das ganz ohne Hungern!

Abnehmen ohne Sport: 9 Tipps, wie Sie ohne Hungern Kalorien sparen

Abnehm-Tipp 1: Gründlich kauen

Der hektische Alltag lässt es zwar nicht immer zu, dennoch: Nehmen Sie sich für jede Mahlzeit bewusst Zeit! Denn das Sättigungsgefühl tritt beim Essen erst nach etwa 15 Minuten ein. Kauen Sie Ihre Mahlzeiten bewusst und langsam, vermeiden Sie, zu viel zu essen. Unnötige Kalorien werden so ganz nebenbei eingespart.

Auch interessant: Diese 10 Lebensmittel lassen Sie schneller altern>>

Abnehm-Tipp 2: Soßen meiden

Ein leckerer Salat mit ordentlich Dressing oder Gemüse mit herzhafter Soße? Besser nicht! Selbst das gesündeste Salatblatt und das figurfreundlichste Brokkoliröschen verwandeln sich auf diese Weise in eine echte Kalorienbombe. Und gerade Fertigdressings und Soßen sind voll davon. Setzen Sie beim Salat beispielsweise lieber auf eine kalorienbewusste Variante aus Olivenöl, ein wenig Essig, Salz und Pfeffer.

Abnehm-Tipp 3: Auf Ballaststoffe setzen

Nehmen Sie mit jeder Mahlzeit eine Portion Ballaststoffe auf, ist der Körper erst mal eine Zeit lang beschäftigt. Ballaststoffe wie Avocados, Chiasamen, Vollkornbrot oder Nüsse quellen im Magen und Darm auf und halten Sie deutlich länger satt. So verspüren Sie nicht schon kurz nach der letzten Mahlzeit wieder Hunger. Übrigens lassen sich so auch Heißhungerattacken sehr gut umgehen. 

Abnehm-Tipp 4: Ausreichend trinken

Ja, auch wenn Sie über den Tag verteilt ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, sparen Sie eine Menge Kalorien. Denn Trinken löscht nicht nur den Durst, es verstärkt zudem das Sättigungsgefühl. Trinken Sie vor der Mahlzeit ein großes Glas Wasser, fällt ihr Hunger deutlich sparsamer aus. Auch unnötiges Snacken wird so unterbunden. Denn nicht selten wird das Durstgefühl mit dem Hungergefühl verwechselt. Greifen Sie also öfter zur Trinkflasche, statt zu Gummibärchen, Reiswaffeln, Schokoriegeln und Co. Was passiert, wenn Sie zu wenig trinken, können Sie übrigens hier nachlesen>>

Video: 7 gesunde Lebensmittel mit versteckten Kalorien

Abnehm-Tipp 5: Gesunde Snacks deponieren

Ob im Homeoffice, Büro oder unterwegs. Manchmal überfällt der Hunger einen ohne Vorwarnung. Häufig greifen wir dann zu ungesunden Lebensmitteln wie Süßigkeiten oder Backwaren vom nächsten Bäcker. Sparen Sie sich das! Und vor allem die unnötigen Kalorien. Deponieren Sie stattdessen gesunde Snacks, die weniger Kalorien haben und deutlich gesünder sind. Auch auf diese Weise können Sie ganz nebenbei eine Menge Kalorien sparen. Gute Snacks sind beispielsweise Äpfel, Reiswaffeln, Gemüsesticks, Nüsse, Samen und Beeren. Tolle Meal Prep Boxen haben wir hier für Sie entdeckt >>

Abnehm-Tipp 6: Gut frühstücken

Auch während einer Diät sollten Sie auf keinen Fall auf Ihr Frühstück verzichten. Das Frühstück zählt nämlich nicht umsonst zu den wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Lassen Sie das Frühstück ausfallen, fehlt Ihnen nicht nur Energie für den Tag, auch Heißhungerattacken werden begünstigt. Meist wird dann versucht, den Hunger mit ungesunden Snacks zu stillen. Oder aber das Mittagessen fällt vor lauter Hunger so üppig aus, dass ans Arbeiten gar nicht mehr zu denken ist. Eine Menge unnötiger Kalorien also. Die großzügige Mahlzeit stell übrigens auch den Magen-Darm-Trakt vor eine ziemlich große Herausforderung. Sie sind noch auf der Suche nach dem idealen Frühstück? Probieren Sie doch mal unsere leckere Porridge Smoothie Bowl. Die Kombination aus Haferflocken und Obst ist gesund und sättigend zugleich.

Abnehm-Tipp 7: Kochen Sie selbst

Gegen einen leckeren Burger oder eine Pizza aus dem Tiefkühlfach ist nichts einzuwenden, sofern Fertiggerichte nicht zur Gewohnheit werden oder den Großteil Ihrer täglichen Mahlzeiten ausmachen. Denn Fertiggerichte beinhalten bekanntlich eine Menge Kalorien, die man auch super einsparen kann. Versuchen Sie, so viel wie möglich selbst zu kochen. Die Mahlzeiten sind nicht nur gesünder, sie haben auch deutlich weniger Kalorien als Fast Food und Co.

Abnehm-Tipp 8: Gut und ausreichend schlafen

Ja, auch der Schlaf kann sich positiv und negativ auf unsere Abnehmerfolge auswirken, wie eine Studie der Ohio State University herausgefunden hat. Wer zu wenig schläft oder regelmäßig unter Schlafmangel leidet, greift häufiger zu besonders kohlenhydrat- und fettreiche Speisen. Schuld daran sind die Hormone Ghrelin (verantwortlich für den Appetit) und Leptin (Sättigungsgefühl), die durch den Schlafmangel völlig aus dem Gleichgewicht kommen.

Abnehm-Tipp 9: Nur bei Hunger essen

Klingt in der Theorie zwar logisch, wird in der Praxis jedoch nur selten umgesetzt: Essen Sie nur dann, wenn Sie wirklich Hunger haben und nicht, weil die Uhrzeit Ihnen signalisiert, dass es Zeit für Ihr Mittagessen ist. Wetten, dass sich durch das intuitive Essen einiges an Kalorien einsparen lässt?

Wer abnehmen möchte oder viel Sport macht, wird mit Sicherheit schon von Körperfettwaagen gehört haben. Doch was bringen sie wirklich?
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...