Selbermachen

Süßes Patchwork-Kissen

Patchwork ist eine echte Kunst für sich. Sie ist uralt und nicht ganz einfach. Aber das Ergebnis ist immer sehr edel.

Patchwork-Kissen Süßes Patchwork-Kissen © Jalag Syndication

Süßes Patchwork-Kissen

Zum FÜR SIE Shop

Patchworken und Quilten ganz einfach. Jetzt Buch aus dem GU Verlag bestellen!

Zugegeben, Patchwork ist eine echte Kunst für sich. Sie ist uralt (es gibt sie schon seit dem 1. Jahrtausend v. Chr.) und nicht ganz einfach. Aber das Ergebnis ist immer sehr edel. Wie zum Beispiel hier: Das an sich schlichte Sternenmotiv, umgesetzt als Patchwork, verwandelt ein schlichtes Zierkissen sofort in eine Kostbarkeit.

Quilt-Kissen-
Maße: ca. 50 x 64 cm

Material: pro Kissen je 75 x 60 cm unifarbenes Leinen, gestreifter Baumwollstoff, feines Molton oder Volumenvlies, Baumwollstoffreste in harmonischen Farben, 2,50 m farbiges Leinen- oder Baumwollband für die Verschlussbänder, Nähgarn, Stickgarn, eine Kissenfüllung 50 x 60 cm

Werkzeug: Kreide, Kreidestift, Bleistift oder Marker, Schere, Rollschneider, Schneideunterlage, Stick- und Nähnadel, Nähmaschine

FÜR SIE Selbermach-Ideen

 

Lust auf mehr tolle Nähanleitungen? Dann empfehlen wir Ihnen, sich diese auch noch anzuschauen:



☞ Hocker-Kissen zum Häkeln 
 Süße Babyschuhe
 Patchwork-Plaid

Viele weitere tolle Deko-Ideen finden Sie hier  >>

Allgemeines übers Quilten: Die Patchworkmotive werden steppfußbreit (also ca. 0,7 cm Nahtzugabe) zusammen- gesteppt, dadurch ergibt sich dann insgesamt eine Verkleine- rung der Motive um 1,5 cm. Für die größeren Stoffrechtecke und Streifen, die zur Vervollständigung der Kissenplatte benötigt werden, 0,7 cm und ca. 2 cm Nahtzugabe berech- nen, für die seitliche Öffnung 5 cm. Wenn alle Teile zu der gewünschten Fläche zusammengefügt sind, diese mit Molton oder Steppvlies unterlegen und die Nähte mit dem Stickgarn mit einfachen Vorstichen nachsticken. Es können aber auch ganz andere z.B. florale Motive auf die Molton- /Vliesseite gezeichnet werden, und diese werden dann mit Vorstichen nachgestickt. Somit ist das Patchworkteil „gefüttert“ und kann weiterverarbeitet werden.

Zuschnitt: Für die Sternmotive aus den Stoffresten die Quadrate zuschneiden, wie auf der Skizze ersichtlich.
Zur Ergänzung des blauen Kissens:
A = 33,5 x 35 cm, B = 6 x 33,5, C = 6 x 71, D = 18 x 71 cm Zur Ergänzung des roten Kissens:
E = 6 x 51 cm, F = 6 x 71 cm, G = 51 x 51 cm

Nähen: Jedes Sternmotiv nach der Skizze 1–6 zusammensteppen. Dann 3 oder 4 Quadrate zusammennähen. Die Streifen und Rechtecke der Reihenfolge von A – D für das blaue Kissen, von E – F für das rote Kissen (siehe Schema) mit 0,7 cm Nahtzugabe aneinandersteppen. Die Kissenplatte mit Molton oder Volumenvlies unterlegen und quilten (wie unter „Allgemeines übers Quilten“ beschrieben). Für das blaue Kissen Vorder- und Rückseite auf 54 x 71 cm zuschneiden, für das rote Kissen Vorder- und Rückseite auf 55 x 71 cm zuschneiden. Beide Teile rechts auf rechts an zwei Längskanten und einer Schmalseite mit 2 cm Nahtzugabe zusammensteppen. Wenden und die offene Seite 5 cm nach links einschlagen und mit 1 cm umbügeln. Aus dem Leinenband sechs ca. 40 cm lange Bänder schneiden und diese gleichmäßig am Saum fixieren und den Saum feststeppen. Die Kissenfüllung einschieben und das Kissen mit den Bändern schließen.

Hier können Sie die Anleitung downloaden:

 

Downloads
 
Schlagworte: