Promotion Leichte Sommerbeine

Wenn Ihre Beine im Sommer anschwellen, kann eine Venenschwäche ein Grund dafür sein. Venenmessungen in der Apotheke verschaffen schnell Klarheit – und mit den richtigen Tricks bleiben die Beine auch im Sommer gesund!

Venostasin Leichte Sommerbeine © iStock/DeluXe-PiX

Von wegen alte-Leute-Krankheit. Gerade im Sommer ist Venenschwäche keine „Alte-Leute-Krankheit“. Viele junge Frauen kennen das Gefühl, wenn die Waden nach einem langen Sommertag so sehr spannen, als würden sie beim nächsten Schritt platzen. Auch die Füße sind geschwollen und kein Schuh scheint mehr zu passen. Die Ursache mag die meisten dieser Fragen überraschen: Venenleiden – ist das nicht etwas für alte Menschen?

Ganz im Gegenteil: In unserer Sitz-Gesellschaft betrifft Venenleiden immer mehr junge Leute. Den ganzen Tag im Büro und abends auf der Couch – bei fehlender Bewegung werden die Venen-Pumpen lahmgelegt, das Blut versackt in den Beinen. Hitze belastet die Venen zusätzlich, denn das Blut ist dann dickflüssiger.

Wer nach langen Tagen im Büro oder im Hochsommer das Gefühl hat, dass die Waden spannen und die Venen ihrer Aufgabe nicht mehr gerecht werden, der kann seine Venengesundheit gratis und ohne Arzttermin testen lassen:
IN KOOPERATION mit dem Venenspezialisten Venostasin laden wir Sie zu einem Venentest in der Apotheke ein. Die Gratis-Untersuchung mit einem Infrarotgerät dauert nur wenige Minuten. Dabei wird erfasst, wie gut das Blut durch die Venen fließt und wie gesund Ihre Venenklappen sind. Die Aktion läuft bis September 2017. Adressen und Termine finden Sie unter www.venenmessung-fuer-sie.de

Zusätzlich kann man seine Venen auch im Alltag unterstützen:

Was die Venen stark macht:

1.      Bewegung, dazu Beine oft hochlegen, nach dem Venen-Merksatz „Lieber laufen und liegen statt sitzen und stehen“

Venenübung
2.      Gezieltes Venentraining: zum Beispiel im Sitzen die Füße auf die Ballen stellen und wieder absenken. Weitere Übungen finden Sie auch unter www.venostasin.de/venengymnastik/

3.      Wechselduschen: die Beine morgens jeweils 20 Sekunden mit warmem und kaltem Wasser abbrausen. Dreimal wiederholen.

4.      Viel Trinken: Gerade im Sommer sollte man am Tag 2-3 Liter trinken, damit das Blut nicht zu dickflüssig wird und die Venen es nicht so schwer haben.

5.      Rosskastaniensamen-Trockenextrakt, etwa in Venostasin Retardkapseln aus der Apotheke, dichtet die Venenwände von innen ab und reduziert Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe. Wer rechtzeitig mit der Einnahme beginnt, kann leichtfüßig durch den Sommer laufen.

 
Schlagworte: