Dienstag, 2. Dezember 2014 - 10:40

Redaktionstest: Foreo Luna

Das neue Hautpflegegerät LUNA von der schwedischen Firma FOREO verspricht saubere, frische und strahlende Haut. Unsere Auszubildende Janina Stricker hat getestet, ob das Gerät auch das hält, was es verspricht.

Foreo Luna Redaktionstest: Foreo Luna © Foreo Luna

Vorstellung des Produkts:

Zuerst einmal zur Vorstellung des Produkts. Die LUNA gibt es in zwei Ausführungen und zwar LUNA Mini und die normale LUNA in jeweils drei Farben und verschiedenen Versionen für drei unterschiedliche Hauttypen. Ich habe die normale LUNA in weiß für sehr empfindliche Haut getestet.

Ebenfalls gibt es die rosafarbene LUNA für sensible bis normale Haut, sowie die hellblaue LUNA für Mischhaut. Mit dem beiliegenden Netzteil kann das Gerät immer wieder aufgeladen werden und ist schnell einsatzbereit.

So geht’s:

Idealerweise sollte man die FOREO LUNA zuerst einmal aufladen. Wenn das Gerät vollständig geladen ist, leuchtet durchgehend ein kleiner roter Punkt. Das Gerät wird dann morgens und abends jeweils ca. zwei Minuten auf der Haut angewendet. Die LUNA ist leicht zu bedienen, man drückt den Knopf in der Mitte und schon fängt das Gerät an zu vibrieren. Sie können dann selbst die Stärke der Vibrationen mit den Plus- und Minus-Knöpfen regulieren. Das Gesicht wird mit Wasser angefeuchtet und Reinigungsmittel auftragen. Dann wird mit kreisenden Bewegungen jede Gesichtszone (linke Wange, rechte Wange, Stirn und Nase) ca. 15 Sekunden sanft und gründlich gereinigt. Da die LUNA selber signalisiert, wann die Sekunden für die jeweiligen Hautpartien um sind, muss man also nicht die Zeit stoppen oder andauernd auf die Uhr starren. Das Gesicht und das Gerät können nach der Anwendung ganz einfach mit Wasser ausgespült werden und sind dann für die nächste Anwendung einsatzbereit.

Fazit:

Der erste Eindruck war sehr positiv. Die Verpackung machte einen sehr schönen modern-futuristischen Eindruck. Das Gerät selbst ist klein, handlich und sogar wasserfest, sodass es ohne Gefahr unter der Dusche verwendet werden kann. Zudem ist die Silikonoberfläche angenehm weich, was eine sanfte Anwendung verspricht. Am Anfang ist es etwas ungewohnt, weil man nicht genau weiß, wie man das Gerät halten soll und wie fest man es auf das Gesicht drücken soll, was man aber nach mehreren Anwendungen schnell raus hat.

Zudem hat mich das andauernde Geräusch der Vibration am Anfang ziemlich gestört, es hat mich ein bisschen an das einer elektrischen Zahnbürste erinnert. Aber auch daran gewöhnt man sich nach einiger Zeit. Alles in allem ist die LUNA ein sehr handliches und kompaktes Gerät, das man überall mit hin nehmen kann und das zudem mit seinem modernen Aussehen in jedes Badezimmer passt. Die Haut fühlt sich nach der Reinigung sehr frisch und gut durchblutet an (was natürlich auf die Vibrationen zurückzuführen ist). Klarere Haut habe ich davon bisher nicht bekommen aber vielleicht zeigt sich dies auch erst nach noch mehreren Anwendungen.