Freitag, 19. Februar 2016 - 12:15

Redaktionstest: Wimpernserum

Viele Frauen wünschen sich einen verführerischen Wimpernaufschlag, doch leider hat die Natur nicht jede Frau mit langen Wimpern gesegnet. Unsere Kolleginnen aus der Redaktion haben drei verschiedene Wimpernseren getestet, um ein wenig nachzuhelfen. 

Wimpernserum-Test Redaktionstest: Wimpernserum © PeopleImages / iStock

Viele Frauen träumen davon, was Wimpernseren versprechen: Schnelles Wachstum und lange, volle Wimpern? Doch braucht es in der Regel viel Geduld, bis die Seren eine merkliche Veränderung bewirken. Eine regelmäßige Anwendung ist deshalb notwendig. Konsequent und jeden Abend nach dem Abschminken soll frau das Serum auf die gereinigten Wimpern auftragen und – ganz wichtig – niemals die Disziplin verlieren. Berechtigte Frage: Was kostet mich das? Preislich liegen die Wimpernseren sehr unterschiedlich. Es gibt mittlerweile recht preiswerte Präparate in der Drogiere zu kaufen. Wer es etwas hochwertiger mag, kann beispielsweise bei mybestbrands.de eine Auswahl treffen.

 

Auf geht's: Unser Redaktionstest

Maxi aus der FÜR SIE Online-Redaktion, unsere Bildredakteurin Olga und Leonie, Shop-Managerin vom FÜR SIE Shop haben vier Wochen lang Wimpernseren unterschiedlicher Preiskategorien getestet und dabei die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Lesen Sie selbst!

 

Testerin 1: Olga

Produkt: Wimpernserum von Chiara Ambra, 6 ml kosten ca. 40 Euro bei Douglas.

Wimpernserum Chiara Ambra

Wimpernserum von Chiara Ambra  

Ich war zuerst sehr skeptisch und habe viel recherchiert, welche Nebenwirkungen auftreten könnten und aus welchen Inhaltsstoffen das Produkt besteht. Nachdem ich aber von meinen Freundinnen, die bereits Wimpernseren getestet hatten, gute und zufriedene Stimmen gehört habe, entschied ich mich dafür, das Wimpernserum auszuprobieren.

Das Gefühl beim Auftragen war erstmal komisch, weil sich das Gel sehr nass und schwer anfühlte. Doch dieses Gefühl verging mit der Zeit, da ich mich schnell daran gewöhnt hatte. Bei der morgendlichen Anwendung hatte ich aber dennoch immer das Gefühl, dass die Augen etwas verklebten. Habe ich das Serum am Abend aufgetragen, war ich am Morgen allerdings begeistert, denn die Wimpern fühlten sich beim Tuschen viel länger an. Doch diese subjektive Wahrnehmung relativierte sich sehr schnell, denn: Letztlich hat sich leider nicht wirklich viel getan.

Mein Fazit:

Leider hat sich bezüglich der Länge und des Volumens meiner Wimpern nach vierwöchiger Anwendung nichts geändert. Zum Ende des Probezeitraums verlor ich die Motivation, denn ohne positive Veränderung schwand meine Lust am Auftragen. Meine Meinung: Man hat wohl mehr davon, wenn man durch die Einnahme von Mineralstoffen wie Biotin das Wachstum der Wimpern und der Haare im Allgemeinen ankurbelt. Das ist auch gesünder.

 

Testerin 2: Leonie

Produkt: Dynamic Grow Serum von Isadora, 7 ml kosten ca. 20 Euro bei mybestbrands.de.

Wimpernserum Leonie

Dynamic Lash Growth Serum von Isadora

Ich hatte die Ehre, das Dynamic Lash Grow Serum von Isadora zu testen. Vorab informierte ich mich im Netz darüber, wie das Wimpernserum bei anderen Kundinnen so ankam – zugegebenermaßen war ich nämlich etwas ängstlich, dass meine Wimpern bei so viel Chemie vielleicht abbrechen könnten. Aber Überraschung: Ich las (fast) nur Positives, und meine Vorfreude auf den Produkttest stieg. Ich konnte es kaum mehr abwarten, das Serum zum ersten Mal aufzutragen.

Als es dann soweit war, überkam mich allerdings wieder Skepsis: Die Bürste sah aus wie die Bürste einer Wimperntusche – so weit, so gut. Doch sie war sehr steif, unbeweglich und so hart, dass sie meine empfindlichen Augen beim Auftragen reizte. Frei nach dem Motto „Wer schön sein will, muss leiden“ zog ich die Behandlung für die empfohlenen vier Wochen trotzdem durch.

Mein Fazit: Ganz ehrlich: Ich kann die Begeisterung anderer Anwenderinnen nicht teilen. Nach drei Wochen Behandlung ohne sichtbare Erfolge wurde ich etwas nervös, und als ich auch in Woche vier keinen Unterschied feststellen konnte, verlängerte ich kurzerhand den Zeitraum um eine weitere Woche. Auch danach: keine Veränderung. Da ich stets etwas selbstkritisch mit mir bin, fragte ich eine Freundin, ob sie eine Veränderung an meinen Wimpern erkenne. Leider auch hier: Fehlanzeige. Bei mir hat das Serum keine Wirkung gezeigt. Die 20 Euro waren somit also für die sprichwörtliche Katz. Sehr schade!

 

Testerin 3: Maxi

Produkt: Optilash von Apot.Care, 5 ml kosten ca. 40 Euro bei mybestbrands.de.

Apot.Care Optilash Wimpernserum

Wimpernserum Optilash von Apot.Care 

Die hübsche Verpackung ist mir zuerst ins Auge gefallen. Silber und irgendwie edel machte allein schon die Verpackung Lust aufs Ausprobieren. Das Gel an sich war klar und geruchlos. Es ließ sich wunderbar mit dem feinen Pinsel auf den Wimpernkranz auftragen und zog schnell in die Haut ein.

Weiterer Pluspunkt: Mein Auge war zu keiner Zeit gereizt oder empfindlicher als sonst – obwohl ich Kontaktlinsen trage. Ambitioniert versuchte ich, das Gel morgens und auch abends anzuwenden. Leider war das, meiner Vergesslichkeit und notorischem Zeitmangel am Morgen geschuldet, nicht ganz zu schaffen. An den meisten Tagen blieb es bei einer Anwendung am Abend.

Mein Fazit: In den ersten zwei Wochen nach Testbeginn passierte rein gar nichts. Bei einer Vorrecherche bin ich auf einige Blog-Einträge im Netz gestoßen, die von ersten positiven Wirkungen bereits nach einigen Tagen berichteten. Etwas enttäuscht probierte ich es weiter, und tatsächlich: Nach gut drei Wochen sah ich erste Veränderungen. Beim Schminken der Wimpern kamen diese mir länger vor. Zwar habe ich keine Vorher-Nachher-Selfies gemacht, aber vom Gefühl her waren meine Wimpern tatsächlich länger. Eine Intensivierung des Volumens konnte ich nicht feststellen. Trotzdem hat sich der Test für mich gelohnt, und als kleine Kur würde ich das Wimpernserum jederzeit wieder verwenden.

Kommentare

Hallo,

also mit Revitalash war ich auch zufrieden, da früher keine Alternativen vorhanden waren, war das eine gute Möglichkeit für mich, meine Wimpern lang zu bekommen.
Der Preis hat mir nie gefallen für ein Wimpernserum ist das schon recht teuer.

Ich habe dann letztes Jahr das Ipacei Wimpernserum gekauft und das hat ehrlich den aller selben Effekt! Meine Wimpern sind sehr lang und es ist viel viel günstiger.

Vielleicht könnt ihr dazu auch mal einen Beitrag schreiben.

Viele Grüße

Jenny

von Jenny ~

Guter Beitrag! Ich habe leider von Natur aus relativ kurze, dünne Wimpern und habe deshalb schon immer über eine Verlängerung nachgedacht. Habe mich auf mehreren Seiten informiert und bin auf http://wimpernverlängerung.net/ hängengeblieben - schlussendlich hab ich mich dann für ein Serum entschieden :D

von Katharina ~