Freitag, 5. Dezember 2014 - 8:00

Weihnachtliche Zimt-Erdnuss-Cupcakes

Marian vom Backblog "Mann backt" bringt euch in Weihnachtsstimmung: Seine Zimt-Erdnuss-Cupcakes lassen uns jedenfalls schon das Wasser im Munde zusammenlaufen!

Zimt-Erdnuss-Cupcakes von "Mann backt" Weihnachtliche Zimt-Erdnuss-Cupcakes © Mann backt

Selbst wenn schon seit Wochen Lebkuchen und Kekse in den Regalen der Supermärkte liegen, braucht es dennoch etwas mehr, bis man wirklich in Weihnachtsstimmung kommt. Doch jetzt wo es abends kälter wird und man sich gemütlich bei Tee und Glühwein unter die Decke kuschelt, wird es auch Zeit, sich mit dem passenden Naschwerk zu versorgen. Und hier kann ich euch helfen… mit weihnachtlich, winterlichen Zimt-Erdnuss Cupcakes!

Zutaten für den Sponge

  • 175g zimmerwarme Butter
  • 175g Zucker
  • 4 Freilandeier
  • 175g Mehl
  • 50g gehackte Erdnüsse
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Vanilleschote (das Mark davon)
  • 2cl Weinbrand
  • 500g fertig gekochten Pudding
  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 100g Mascarpone
  • 50g Haselnusscreme
  • 1 Prise Zimt
  • 3 EL Weinbrand

 

Und so wird´s gemacht…

  1. Zubereitung des Sponges: Gebt die Butter, den Zucker, Zimt und das Mark der Vanilleschote in eine Schüssel und mixt diese so lange, bis alles richtig schaumig ist. Nun gebt ihr unter weiterem Mixen einzeln die Eier dazu. Wichtig: Erst das nächste Ei hinzugeben, wenn das vorherige vollkommen verrührt ist. Nun hackt die Erdnüsse und vermengt sie mit dem Backpulver und dem Mehl.
  2. Gebt nun die Mehlmischung und den Weinbrand unter ständigem Mixen löffelweise zur Butter-Zucker-Masse und rührt bis sich eine homogene Masse ergibt. Nun verteilt ihr die Masse auf 12 große Muffinsformen und backt alles bei 175°C (Ober-/Unterhitze) 25 Minuten, bis die Masse goldbraun ist.
  3. Zubereitung des Toppings: Kocht einen Pudding nach Wunsch (Schokolade oder Vanille) und lasst diesen auskühlen. Nun mixt ihr Butter und Zucker so lange in einer Schüssel bis die Masse schaumig weiß wird. Gebt nun Zimt, Weinbrand und die Haselnusscreme (alternativ auch geschmolzene Schokolade) dazu und vermengt alles.
  4. Nun gebt ihr unter ständigem Mixen löffelweise den Pudding dazu, bis die Masse schön cremig ist. Zum Schluss noch die Mascarpone dazu geben und kurz auf niedriger Stufe (!) alles nochmals vermengen. Füllt die Creme in einen Dressiersack mit Sterntülle und spritzt die Creme großzügig auf die Sponges/Muffins. Abschließend noch nach Wunsch mit Schokolade oder Dekostreuseln verzieren. Fertig!

 

Klingt nach viel Arbeit und ist in der Tat schon ein bisschen Aufwand. Doch das Ergebnis entschädigt für alle Mühen. Ich empfehle, vor dem Genuss alle übrigen Zimt-Erdnuss-Cupcakes weg zu sperren oder FreundInnen zu schenken. Suchtgefahr!

Über Marian von "Mann backt"

Hallo, mein Name ist Marian und ich backe für mein Leben gerne. Ob Cupcakes, Torten, Schnelles für Kaffee und Kuchen zwischendurch oder aufwändige Motivtorten und Hochzeitstorten. Beim Backen kann ich entspannen und meine Kreativität ausleben. Meine Rezepte, Anleitungen und süße Kunstwerke könnt ihr rund um die Uhr auf meinem Blog www.mannbackt.de nachlesen und ansehen und freue mich auch dort über jeden Besuch und Kommentar. Im echten Leben bin ich übrigens verheiratet, Papa eines kleinen Sohnemanns mit knapp einem Jahr und verdiene meinen Lebensunterhalt mit meinem Traumberuf: Kindergartenpädagoge.

Ihr findet mich übrigens auch hier:

Facebook I Instagram I Pinterest