Strick- und Häkelanleitungen für Socken

Socken - es gibt sie in unzähligen verschiedenen Formen, Farben und aus unterschiedlichen Materialien. Und das beste: man kann sich auch ganz leicht selbst schöne Socken stricken. Mit der richtigen Strickanleitung ist Socken stricken auch gar nicht schwer und sogar für Strickanfänger geeignet.

Entdecken Sie unsere kostenlosen Strick- und Häkelanleitungen für Socken aller Art bereit und beginnen Sie noch heute mit Ihrem Lieblingsmodell.

Die richtige Wolle für Ihre Kuschelsocken
Am besten verwenden Sie zum Sockenstricken eine stabile Wollmischung, die gut gezwirnt ist. Wolle, die zu locker ist, hält der Beanspruchung, der Socken gerade im Zehen- und Fersenbereich ausgesetzt sind, nicht so gut stand. Die Socken würden sehr schnell durchscheuern. Außerdem ist reine Wolle für Socken viel zu kratzig. Wenn Sie lange Freude an ihren selbst gestrickten Socken haben möchten, sollten Sie eine Wolle wählen, die mindestens 4- oder 6-fädig ist. Je mehr einzelne Fäden miteinander verzwirnt wurden, desto stabiler und belastbarer ist die Wolle. Für feinere Socken, die Sie auch im Sommer noch gut tragen können, ist eine Wolle mit Baumwollanteil gut geeignet. Herkömmliche Sockenwolle besteht meist aus 75% Schurwolle und 25% Polyamid und weist eine relativ große Fadenstruktur auf. Durch den Baumwollanteil wird diese Struktur feiner und die Socken werden dünner und leichter. Für pflegeleichte Socken, sollten Sie zudem eine Wolle wählen, die maschinenwaschbar ist und nicht einläuft. Um den Verbrauch einer Wolle für ein Paar Socken richtig einschätzen zu können, helfen die Herstellerangaben und eine vorher selbst angefertigte Maschenprobe.

Die richtigen Nadeln finden
Socken stricken wirkt auf Strickanfänger sicher anfangs schwer, da man mit vier oder fünf Stricknadeln gleichzeitig arbeitet. Diese gibt es von vielen Herstellern als praktisches Nadelspiel, in denen gleich mehrere Nadeln enthalten sind. Hat man aber erst einmal ein Paar Socken selbst gestrickt, ist es gar nicht mehr so schwer. Am besten eignen sich glatte Strumpfstricknadeln aus leichten Materialien wie Bambus, Aluminium oder Kunststoff. Die optimale Länge der Nadeln liegt bei 15 bis 20 Zentimetern und Sie sollten mit den Stärken zwei oder drei wählen. Nicht geeignet zum Sockenstricken sind übrigens Rundstricknadeln.

Socken stricken - eine Kurzanleitung
Sie beginnen immer mit dem Maschenanschlag bei dem die Maschen gleichmäßig bzw. wie in der Strickanleitung angegeben, auf den vier Nadeln verteilt werden. Dann beginnen Sie das Bündchen und den Schaft zu stricken. Es folgen die Ferse, die aus der Fersenwand und dem Käppchen besteht. Anschließend entstehen dann der Zwickel, der Fuß und zum Schluss die Bandspitze der Socke. Verschiedene Muster stricken Sie indem mal eine Masche mit der Nadel aufnehmen und mal eine Masche abnehmen.