Kostenlose Strickanleitung

Strickanleitung für Pullover und Loop im Streifen-Look

Schnee, Wind und Kälte? Lassen uns jetzt völlig kalt! Denn Pulli und Schal sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch richtig gemütlich. Aus anschmiegsamer Merinowolle („Yak Merino“ von Lana Grossa) gefertigt und mit raffiniertem Jacquardmuster versehen, begleiten uns die trendigen Strickteile in Grau-Weiß-Nuancen perfekt durch den Winter.

Strickanleitung für Pullover und Loop im Streifen-Look Strickanleitung für Pullover und Loop im Streifen-Look © Nicolas Olonetzky / Lana Grossa

Strickanleitung für Pullover & Loop im Streifen-Look 

Anleitung für Pullover in Streifen:

Größe: 36/38 (40/42) Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für beide Größen.

Material: Lana Grossa-Qualit.t „Yak Merino” (30 % Schurwolle (Merino), 28 % (Baby) Alpaka, 22 % Polyamid, 20 % Yak, LL = ca.110 m/50 g): ca. 150 (200) g Gr.ge (Fb. 10) und Lana Grossa-Qualit.t „Bombolo” (40 % Polyacryl, 30 % Mohair, 20 % Schurwolle (Merino), 10 % Polyamid, LL = ca. 65 m/50 g): ca. 250 (300) g Dunkelgrau (Fb. 12) und ca. 150 (200) g Wei. (Fb. 14); Stricknadeln Nr. 8, 1 Wollhäkelnadel Nr. 7; ca. 160 (170) cm Fellband (100 % Kaninchen) von Lana Grossa, Dunkelgrau Fb. 12; 1 Wollsticknadel mit großem Öhr.

Rippen: 1 M re, 1 M li im Wechsel str. Glatt re: Hin-R re, Rück-R li str. Glatt li: Hin-R li, Rück-R re str. Kraus li: In Hin- und Rück-R li str.

Strukturmuster: 1. R = Rück-R: 3 M re, 3 M li im Wechsel str. 2. R = Hin-R: Die M str., wie sie erscheinen. Jacquardmuster: Nach Zählmuster glatt li str. 1 Karo gilt für 1 M und 1 R. Die Zahl re außen bezeichnet die Hin-R, li außen die Rück-R. Die Zeichen stehen für die Qualitäten und Farben, siehe folg. Zeichenerklärung. Beim Farbwechsel den unbenutzten Faden stets lose auf der Vorderseite der Arbeit mitführen, dabei auf gleichmäßige Spannung achten. In der Breite nach der Rand-M den MS = 4 M zwischen den Pfeilen fortl. str. In der Höhe die 1. und 2. R 1x str., dabei in der 2. R darauf achten, dass die Qualitäten genau versetzt sind.

Streifen- und Musterfolge: 2 R glatt re mit Bombolo in Dunkelgrau, 2 R kraus li mit Yak Merino, 2 R Jacquardmuster, 2 R glatt li mit Bombolo in Dunkelgrau, 2 R glatt li mit Bombolo in Wei., 2 R kraus li mit Bombolo in Wei., mit Yak Merino: 1 Hin-R li, 2 R Strukturmuster und 1 Rück-R re, 2 R kraus li mit Bombolo in Dunkelgrau, 2 R Jacquardmuster, 3 R glatt re mit Bombolo in dunkelgrau und 5 R glatt re mit Bombolo in Wei. = 28 R, ab fortl. wdh.

Hexenstich-Stickerei: Lt. Musterzeichnung von li nach re arb.: Bei der Zahl 1 ausstechen, nach re oben fahren, bei Zahl 2 ein- und bei 3 wieder ausstechen, dann nach re unten fahren, bei 4 wieder ein- und bei 5 ausstechen. Die Arbeitsschritte 2 – 5 fortl. wdh.

FÜR SIE Strickanleitungen
Stricken Heft 21/13: Poncho mit Rollkragen

Stricken ist Ihr liebstes Hobby? Dann probieren Sie auch diese Anleitungen:

 

Poncho selber stricken 
Strickanleitung für Ringelmütze
Cardigan mit Zopf-Muster stricken 

 Maschenprobe: 10 M und 14,5 R in der Streifen- und Musterfolge mit Nd. Nr. 8 gestrickt = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 56 (60) M mit Nd. Nr. 8 und Yak Merino anschlagen. Für den Bund 4 cm = 7 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R beginnen. Dann in der Streifen- und Musterfolge str. Beids. für die A-Linie in der 15. R ab Bundende 1 M abn., dann in jeder 14. R noch 2x je 1 M abn. = 50 (54) M. Nach 39 cm = 56 R ab Bundende beids. für die Armausschnitte 2 M abk., dann in jeder 2. R noch 2x je 1 M abk. = 42 (46) M. Danach gerade weiterstr. In 21 (22) cm = 30 (32) R Armausschnitthöhe beids. für die Schulterschrägungen 3 (5) M abk., dann in jeder 2. R noch 2x je 4 M abk. Gleichzeitig mit der 2. Schulterabnahme für den runden Halsausschnitt die mittl. 16 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in der 2. R noch 1x 2 M abk. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str., jedoch mit tieferem Halsausschnitt. Dafür bereits nach 15 (16) cm = 22 (24) R Armausschnitthöhe die mittl. 10 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1x 2 M und 3x je 1 M abk. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ärmel: 40 (42) M mit Nd. Nr. 8 und Yak Merino anschlagen. Für den Bund 4 cm = 7 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R beginnen. Dann in der Streifen- und Musterfolge str. Beids. für die ausgestellte Form in der 15. R ab Bundende 1 M abn., dann in jeder 14. R noch 2x je 1 M abn. = 34 (36) M. Nach 39 cm = 56 R ab Bundende beids. für die Ärmelkugel 2 M abk., dann in der 2. R 1x 1 M, in jeder 4. R 5x je 1 M und wieder in jeder 2. R 1x 1 M und 1x 2 M abk. In der folg. R die restl. 12 (14) M abk.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Vom Fellband 2 kurze Streifen von 45 cm Länge abschneiden und mit der Wollsticknadel jeweils 1 Streifen in den 1. Strukturmusterstreifen der Ärmel einziehen. Mit der Wollsticknadel und dem restl. langen Streifen im Hexenstich über den 1. Strukturmusterstreifen des Vorderteils sticken, dabei die Stiche etwas in die Breite ziehen. Die Enden der Bänder jeweils auf die Rückseite durchziehen und gut verknoten. Nähte schließen. Mit der Häkelnd. Nr. 7 und Yak Merino den Halsausschnittrand mit 1 Rd fe M umhäkeln. Ärmel einsetzen.

Anleitung für Streifen-Loop: 

Umfang 120 cm, 18 cm breit

Material: Lana Grossa-Qualit.t „Yak Merino” (30 % Schurwolle (Merino), 28 % (Baby) Alpaka, 22 % Polyamid, 20 % Yak, LL = ca. 110 m/50 g): ca. 100 g Gr.ge (Fb. 10) und Lana Grossa-Qualit.t „Bombolo” (40 % Polyacryl, 30 % Mohair, 20 % Schurwolle (Merino), 10 % Polyamid, LL = ca. 65 m/50 g): je ca. 50 g Wei. (Fb. 14) und Dunkelgrau (Fb. 12); 1 Rundstricknadel Nr. 8, 100 cm lang; ca. 130 cm Fellband (100 % Kaninchen) von Lana Grossa, Dunkelgrau Fb. 12.

Rippen: 1 M re, 1 M li im Wechsel str 

Glatt re: In Rd nur re str. 

Glatt li: In Rd nur li str. 

Kraus li: 1 Rd li, 1 Rd re str.

Strukturmuster: 1. Rd: 3 M re, 3 M li im Wechsel str. 2. Rd: Die M str., wie sie erscheinen.

Jacquardmuster: Nach Zählmuster auf Seite 69 glatt li str. 1 Karo gilt für 1 M und 1 Rd. Die Zahlen re außen bezeichnen die Rd. Die Zeichen stehen für die Qualitäten und Farben, siehe folg. Zeichenerklärung. Beim Farbwechsel den unbenutzten Faden stets lose auf der Vorderseite der Arbeit mitführen, dabei auf gleichmäßige Spannung achten. In der Breite den MS = 4 M zwischen den Pfeilen fortl. str. Der Deutlichkeit halber sind 2 MS gezeichnet. In der Höhe die 1. und 2. Rd 1x str.

Streifen- und Musterfolge: 2 Rd glatt re mit Bombolo in Dunkelgrau, 2 Rd Jacquardmuster, 2 Rd glatt li mit Bombolo in Dunkelgrau, 2 Rd glatt li mit Bombolo in Wei., 2 Rd kraus li mit Bombolo in Wei., mit Yak Merino: 4 Rd glatt re, 1 Rd li, 2 Rd Strukturmuster und 1 Rd li, 2 Rd kraus li mit Bombolo in Dunkelgrau, 2 Rd Jacquardmuster, mit Bombolo in Dunkelgrau: 2 Rd kraus li und 1 Rd re = 25 Rd.

Maschenprobe: 10 M und 18 Rd in der Streifen- und Musterfolge mit Nd. Nr. 8 gestrickt = 10 x 10 cm.

Ausführung: 120 M mit der Rundnd. und Yak Merino anschlagen und zur Rd schließen. Für die Blende 2 cm = 3 Rd Rippen str. Dann in der Streifen- und Musterfolge weiterarb. Nach 14 cm = 25 Rd ab Blendenende für die Abschlussblende noch 2 cm = 3 Rd Rippen str. Dann die M locker re abk.

Ausarbeiten: Die Fadenenden auf der Innenseite sorgfältig vernähen. Das Fellband mittig durch den Glatt-re-Streifen mit Yak Merino einziehen, dabei Anfang und Ende des Bands auf die Rückseite durchziehen und gut verknoten.

Downloads