Strickanleitung Pulli mit Ringelärmeln im Stil von MARC JACOBS

Strick ist die Masche der Saison. Deshalb stellen wir Ihnen in jedem Heft ein Trendmodell vom Laufsteg vor – mit genauer Anleitung zum Nachmachen.

Für Sie Stricken Marc Jacobs Pulli Pulli mit Ringelärmeln im Stil von MARC JACOBS © Jalag Syndication

BEIGER PULLOVER MIT RINGELÄRMELN

Gr. 36–38 und 40–42 (Von Gr. 36–38 abweichende Angaben für Gr. 40–42 stehen hinter dem Schrägstrich.)

Material: Lana Grossa „New Soft“ (70 % Baumwolle, 30 % Microfaser, ca. 85 m/50 g), 550/600 g in Beige Fb. 19, je 50 g in Rosa Fb. 17, in Braun Fb. 20 und in Orange Fb. 06. Stricknadeln Nr. 7–8.  

Unsere Für Sie Strick-Anleitungen
Strick-Pullover im Stil von Balenciaga

 

Haben Sie Lust auf weitere, tolle Strick-Ideen? Dann empfehlen wir Ihnen, sich auch folgende Anleitungen genauer anzuschauen:

 Pulli im Stil von Balenciaga 
 Kurzpulli im Stil von Carlos Miele
 Strickkleid im Stil von Alessandro Dell'Acqua

Weitere, schöne Strick-Anleitungen finden Sie hier >>

Bundmuster: 2 M re, 2 M li im Wechsel.

Grundmuster: Krausrippen = Hin- und Rückr re M str.

Streifenfolge der Ärmel: * 6 R Beige, 2 R Orange, 6 R Beige, 6 R Rosa, 6 R Beige, 4 R Braun, ab * diese 30 R stets wiederholen.

Maschenprobe: 15 M und 25 R = 10 x 10 cm.

Dieser Pullover ist ideal für alle Wiedereinsteigerinnen, die längere Zeit nicht mehr zu den Nadeln gegriffen haben. Denn das Material lässt sich sehr gut verstricken, und dank der dicken Nadeln Nr. 7– 8 ist auch ganz schnell ein Erfolg sichtbar. Beginnen Sie mit einer Maschenprobe aus dem Originalgarn: Für Ihr Probestück doppelt so viele Maschen anschlagen, wie bei der Maschenprobe angegeben, und mindestens 15 cm im Grundmuster stricken. Die Maschen werden im Mittelteil ausgezählt. Entspricht Ihre Maschenprobe der Anleitung, können Sie sofort mit der Arbeit beginnen. Haben Sie mehr Maschen auf 10 cm, nehmen Sie eine Nadelstärke höher, haben Sie weniger Maschen als angegeben, nehmen Sie dünnere Nadeln. Beginnen Sie ein neues Knäuel immer am Reihenanfang. Sonst sind später Knoten und vernähte Fäden im Strickstück sichtbar. Fadenlänge für den Anschlag berechnen: Bei feinem Garn mit Nadelstärke 2 – 3,5 rechnet man pro Masche mit 1 cm Faden, bei mittlerem Garn mit Nadelstärke 4 – 5 ca. 1,5 cm pro Masche und für dickes Garn 2 cm. Zusätzlich noch ca. 20 cm Faden extra. Fadenlänge berechnen und hier mit der 1. Masche des Anschlags beginnen. Der über den Zeigefinger laufende Faden kommt immer vom Knäuel.

Rückenteil: 74/82 M in Beige anschlagen und 6 cm Bundmuster str. Im Grundmuster weiterarbeiten. Für die Armausschnitte nach 44/42 cm Grundmuster beidseitig 1x 3 M abketten, in jeder 2. R noch 5x 1 M abnehmen = 58/66 M. Nach 70 cm Gesamtlänge alle M abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil arbeiten, für den Halsausschnitt jedoch nach 63 cm Gesamtlänge die mittleren 22 M abketten und beide Seiten getrennt beenden. Für die Ausschnittschräge in jeder 2. R noch 5x 1 M abketten. Nach 70 cm Gesamtlänge die 13/17 Schulter-M abketten.

Ärmel: 47/50 M in Beige anschlagen und gleich mit dem Grundmuster und der Streifenfolge beginnen. Für die Ärmelschräge nach 25 cm beidseitig 1x 1 M, in jeder 12. R noch 3x 1 M zunehmen = 55/58 M. Für die Armkugel nach 43/42 cm beidseitig 1x 3 M abnehmen, in jeder 2. R 13/14x 1, 2x 2 und die restlichen 15/16 M abketten.

Ausarbeitung: Schulternähte schließen, Ärmel einnähen, dann die Seiten- und Ärmelnähte schließen. Den Halsausschnitt falls erforderlich mit 1 Rd fester M in Beige umhäkeln.

Die Strickanleitung können Sie hier downloaden:

Downloads