Strickanleitung

Longjacke mit Mustermix

Die Longjacke kann dank des leichten Garns sogar unter dem Mantel getragen werden. Spannende Optik bietet das Zickzack-Muster. Sieht toll aus und lässt sich mit Hilfe der Strickschrift leicht umsetzen.

Stricken Heft 6/14

Größe: 38/40 (42/44)

Material: 750 g Viskose-Leinenmischgarn (LL ca. 90 m/50 g) in Khaki. 1 Paar PRYM-Schnellstrick-N und 1 PRYM-Rundstrick-N Nr 4.

Kr re: Hin- und Rückr re M. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Gl li: Hinr li M, Rückr re M.

Rippenmuster: 2 M re, 2 M li im Wechsel, 2 M re. In den Rückr die M str, wie sie erscheinen.

Ajourmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2. Hinr: * 2 M re,1 U, 2 M li zusstr,ab * stets wdh, 2 M re. Rückr: * 2 M li, 1 U, 2 M li zusstr, ab * stets wdh, 2 M li. Lochmuster: gerade M-Zahl.

Wolle NEUKÖLLN von schoenstricken.de

Sie wollen noch mehr Strickanleitungen? Dann lesen Sie auch diese Artikel:

1.−3. R: re M. 4. R: 1 U, 2 M li zusstr im Wechsel. 5.+6. R: re M. Die 1.−6. R 1 x arb. Querrippenmuster: 2 R gl re, 2 R gl li im Wechsel.

Fantasiemuster: M-Zahl teilbar durch 18 + 1. Lt Strickschrift arb. Es sind nur Hinr gezeichnet. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen, U li str. Den MS stets wdh, enden mit der M nach dem MS. Darauf achten, dass U durch zus gestr bzw überzogene M ausgeglichen werden und umgekehrt. Die 1.−28. R 1 x str.

Musterfolge A: 22 R Ajourmuster, 6 R Lochmuster, 18 R Querrippenmuster, * 6 R Lochmuster, 28 R Fantasiemuster, ab * 1x wdh,** 6 R Lochmuster, 4 R gl re, 6 R Lochmuster, 28 R Fantasiemuster, ab ** 1 x wdh, 6 R Lochmuster, 6 R Ajourmuster = 214 R.

Musterfolge B: * 6 R Lochmuster, 28 R Fantasiemuster, ab * 1 x wdh, 6 R Lochmuster, 4 R gl re, 6 R Lochmuster, 20 R Ajourmuster = 104 R.
Maschenprobe im Rippenmuster: 18,5 M und 28,5 R = 10 x 10 cm; in der Musterfolge A+B: 16,5 M und 25,5 R = 10 x 10 cm.

Hinweis: Das Modell zieht sich beim Tragen etwas in die Länge. Unsere M-Proben wurden vom liegenden Modell abgenommen.
 

Rückenteil: 124 M anschl und für den Bund zwischen den Rdm im Rippenmuster str. Nach 4 cm ab Anschlag zwischen den Rdm in der Musterfolge A arb. Zur Formgebung ab Bund gleichmäßig vert M wie folgt abn: In der 23. R 10 M = 114 M, in der 52. R 3 M = 111 M, in der 80. R 15 M = 96 M, in der 86. und 114. R je 1 M = 94 M und in der 120. R 10 M = 84 M. Gleichzeitig das 2. Fantasiemuster zwischen den Rdm wie folgt einteilen: Mit den letzten 10 M des MS beginnen, 4 x den MS arb, enden mit den ersten 11 M des MS. Beim 3.+4. Fantasiemuster zunächst für die Symmetrie in der 1. Musterr 1 M zun und in der letzten Musterr wieder abn. Mit Rdm und den letzten 14 M des MS beginnen, 3 x den MS arb, enden mit den ersten 15 M des MS, Rdm. Für die Schulterschrägungen nach 81,5 cm = 208 R ab Bund beids 5 M, dann in jeder 2. R 3 x je 7 M abk. Gleichzeitig mit der 1. Schulterabnahme für den Halsausschnitt die mittl 22 M abk und jede Seite getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3 und 1 x 2 M abk. Nach 84 cm = 214 R ab Bund sind alle M aufgebraucht.
 

Li Vorderteil: 52 M anschl und für den Bund zwischen den Rdm im Rippenmuster str. Nach 4 cm ab Anschlag zwischen den Rdm in der Musterfolge A arb. Zur Formgebung ab Bund gleichmäßig vert M wie folgt abn: In der 23. R 4 M = 48 M, in der 52. Und 80. R je 5 M = 38 M, in der 86. und 114. R je 1 M = 36 M und in der 120. R 3 M = 33 M. Gleichzeitig die Fantasiemuster zwischen den Rdm wie folgt einteilen: Das 1. Fantasiemuster mit den letzten 4 M des MS beginnen, 2 x den MS arb, enden mit der M nach dem MS. Das 2. Fantasiemuster mit den letzten 17 M des MS beginnen, 1 x den MS arb, enden mit der M nach dem MS. Gleichzeitig für die Ausschnittschrägung nach 47 cm = 120 R ab Anschlag die letzten beiden M vor der Rdm re zusstr = 32 M. Diese Abnahme noch 6 x in jeder 12. R wdh = 26 M. Das 3. Fantasiemuster mit den letzten 11 M des MS beginnen, 1 x den MS arb, enden mit der M nach dem MS. Das 4. Fantasiemuster mit den letzten 7 M des MS beginnen, 1 x den MS arb, enden mit der M nach dem MS. Die Schulterschrägung am re Arbeitsrand wie beim Rückenteil arb. In Rückenteilhöhe sind alle M aufgebraucht.
 

Re Vorderteil: Ggl arb. Ärmel: 52 M anschl und für den Bund zwischen den Rdm im Rippenmuster str, dabei mit 2 M re beginnen und enden. Nach 7,5 cm

Größe: 38 – 44 ab Anschlag in der Musterfolge B arb. Für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 12 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß zun = 76 M. Gleichzeitig die Fantasiemuster zwischen den Rdm von der Mitte aus einteilen, dabei für den Musterausgleich in der 1. Musterr 1 M zun und in der letzten Musterr wieder abn. Nach 41 cm = 104 R ab Bund alle M re abk.
 

Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Blende mit der Rundstrick-N aus den Vorderteilkanten je 153 M und aus dem rückw Halsausschnitt 42 M auffassen und über alle 348 M zwischen den Rdm in Rippenmuster str. Für den Schalkragen nach 5,5 cm = 16 R Blendenhöhe zunächst die äußeren je 155 M stilllegen und nur über den mittl 38 M mustergemäß weiterstr. Für die Schalkragenerweiterung beids 12 x in jeder 2. R je 6 stillgelegte M dazu nehmen und in das Muster einfügen. Dann noch 2 R über alle M im Zus-hang mustergemäß str. Nach 14,5 cm = 42 R rückw Kragenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Downloads
 

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis den FÜR SIE-Newsletter und erfahren Sie alle 14-Tage mehr!

Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen!

Newsletter-Anmeldeformular