Strickanleitung

Strickteddy aus feiner Merinowolle

Der Teddy aus feiner Merinowolle ist nicht nur kuschelig weich sondern auch ein echter Hingucker. Unsere Anleitung zeigt Ihnen Step by Step, wie Sie Teddy "Großfuß" nachstricken können.

Strickteddy aus feiner Merinowolle ©

 

Sie brauchen: Schachenmayr-Garn „Extra Merino“ (100% Schurwolle, Merino superwash, ca. 130 m = 50 g) 100 g in Hellblau Fb. 052 und 50 g in Wollweiß Fb. 001, ein Nadelspiel Nr. 3,5, synthetische Füllwatte, schwarzes Perlgarn, 2 schwarze Knöpfe mit Steg

Grundmuster: Glatt rechts = In Runden nur rechte Maschen stricken. Hinrunden rechte Maschen und Rückrunde linke Maschen stricken.

Zunahmen: Nach der ersten Masche und vor der letzten Masche ein Umschlag arbeiten und diesen in der folgenden Runde rechts verschränkt abstricken.

Abnahmen: Die zweite und dritte Masche rechts zusammenstricken, die dritt- und zweitletzte Masche rechts überzogen zusammenstricken.
 
Pünktchenmuster: Maschenzahl teilbar durch 4 + 1 + Randmasche. Die erste und zweite Reihe stricken Sie glatt rechts in der Farbe Weiß, die dritte und vierte Reihe: Hebe-Masche in Hellblau. Die Rand-Masche, * 1 Masche rechts, 3 Maschen wie zum Linksstricken abheben (den Faden auf der linken Strickseite mitführen, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts, Rand-Masche. Die fünfte und sechste Reihe stricken Sie glatt rechts in der Farbe Weiß. Die siebte und achte Reihe: Hebe-Masche in Hellblau. Rand-Masche, *2 Mashen wie zum Linksstricken abheben, eine Masche rechts, eine Masche wie zum Linksstricken abheben, ab * stets wiederholen, enden mit einer Masche wie zum Linksstricken abheben, Rand-Masche. Die erste bis achte Reihe wiederholen Sie bitte.
 
Maschenprobe: 22 M und 30 R = 10 x 10 cm
Strickanleitungen von Zuhause Wohnen

Anleitung auf zuhausewohnen.de gratis herunterladen.

 
Und so geht's:
 
Alle Teile mit vier Nadeln vom Spiel arbeiten: Die Maschen auf drei Nadeln verteilen und mit der vierten Nadel stricken.
 
Rumpf:
 
Den Rumpf stricken Sie von oben nach unten und schlagen 30 Maschen an = je Nadel 10 Maschen und in Runden im Grundmuster stricken. Die ersten Zunahmen in der dritten Runde arbeiten = 6 zugenommene Maschen entsprechen 36 Maschen. Die folgenden Zunahmen noch 3x in jeder zweiten Runde, 1x in der vierten Runde und 2x in der sechsten Runde arbeiten = 72 Maschen = je Nadel 24 Maschen. Nach 10 cm = in der 31. Reihe die ersten Abnahmen arbeiten = 6 abgenommene Maschen = 66 Maschen. Die Abnahmen noch 3x in jeder 3. Runde, 3x in jeder 2. Runde und 3x in jeder Runde arbeiten = 12 Maschen. Die letzten 12 Maschen nähen Sie im Strickstich zusammen.
 
Rechtes Bein: 
 
Sie beginnen mit der Fußsohle. Sie schlagen 9 Maschen in Hellblau an und stricken im Grundmuster je zwei Reihen in hellblau und zwei Reihen in wollweiß. Für die Zunahmen beidseitig in jeder zweiten Reihe 3x eine Masche, in der vierten Reihe 1x eine Masche zunehmen= 17 Maschen. Dann 14 Reihen ohne Zunahmen und beidseitig eine Masche abnehmen = 15 Maschen. Die Abnahmen 1x in der vierten Reihe und noch 2x in jeder zweiten Reihe wiederholen = 9 Maschen. Nach 36 Reihen die 9 Maschen auf der Nadel lassen und aus der Fußsohle ringsherum in Hellblau noch 51 Maschen auffassen. Über diese 60 Maschen stricken Sie 4 Runden, dann für das Fußblatt an der oberen Rundung 7 Maschen kennzeichnen. In jeder Runde vor diesen Maschen 2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken. Nach diesen 7 Maschen 2 Maschen rechts zusammenstricken = 58 Maschen. Diese Abnahmen noch 11x wiederholen = 36 Maschen. Nun stricken Sie 15 Runden gerade hoch. Dann für die obere, innere Beinschräge an der entsprechenden Stelle (3 Maschen nach rechts versetzt zu dem Fußblatt) 2 Maschen kennzeichnen und in jeder Runde vor und nach diesen Maschen 5x 2 Maschen zusammenstricken, dann die 26 Maschen abketten.
 
Linke Bein: 
 
Sie beginnen mit der Fußsohle in Wollweiß und stricken im Pünktchenmuster. Dabei die Zu- und Abnahmen nur in den wollweißen Hinreihen stricken. Die Reihen mit den hellblauen Pünktchen bei den Zu-und Abnahmen nicht mitzählen. Die obere Beinschräge gegengleich arbeiten. 
 
Arme: 
 
Es werden für die Innenseite in Wollweiß acht Maschen angeschlagen und in Reihe im Grundmuster gestrickt. Dabei beidseitig in jeder zweiten Reihe 2x eine Masche und in der vierten Reihe 1x eine Masche zunehmen  = 14 Maschen. Nach 12 Reihen die Maschen stillegen. Für die Außenseite in Hellblau neun Maschen anschlagen und in Reihen im Grundmuster stricken, dabei beidseitig in jeder zweiten Reihe  2x eine Masche und in der vierten Reihe 1x eine Masche zunehmen = 15 Maschen. Die 14 Maschen der Innenseite zufügen und über alle 29 Maschen in Hellblau in Runden weiterarbeiten, dabei in der ersten Runde beim Farbübergang je eine weiße und blaue Masche zusammenstricken = 27 Maschen. Nun müssen Sie 32 Runden gerade hoch stricken und dann für die obere Armschräge die Mittel-Masche (=hellblaue Außenseite) kennzeichnen und beidseitig davon in jeder Runde 4x eine Masche abnehmen. Dann werden die restlichen 19 Maschen abgekettet. 
 
Kopf: 
 
Sie beginnen in der hinteren Mitte mit 18 Maschen = je Nadel 6 Maschen und in Runden im Grundmuster stricken. In der fünften Runde nach jeder Masche 18x eine Masche zunehmen = 36 Maschen. In der 10. Runde nach jeder zweiten Masche 18x eine Masche zunehmen = 54 Maschen. In der 15. Runde nach jeder dritten Masche 18x eine Masche zunehmen = 72 Maschen. Ohne Abnahmen sechs Runden stricken, dann für die Ohren die Position kennzeichnen: 12 Maschen links stricken, 12 Maschen rechts, 12 Maschen links stricken, die Runde mit 36 rechten Maschen beenden. Nach sechs Runden ab Ohr die drei Abnahmen kennzeichnen: je zwei Maschen in Ohrenmitte, dazwischen je 22 Maschen Abstand noch 2x 2 Maschen kennzeichnen. Vor diesen 2 Maschen zwei Maschen rechts überzogen zusammenstricken, nach dieser Kennzeichnung zwei Maschen rechts zusammenstricken = 66 Maschen. Diese Abnahmen in jeder zweiten Runde noch 4x stricken = 42 Maschen, dann noch 5x in jeder dritten Reihe arbeiten = 12 Maschen. Nach drei Runden noch einmal die Abnahmen arbeiten und die letzten sechs Maschen auf einen Faden ziehen und vernähen.
 
Rechte Ohr:
 
Für das rechte Ohr werden 14 Maschen angeschlagen und in Reihe im Grundmuster gestrickt. In der zweiten Reihe nach jeder Masche 13x eine Masche zunehmen = 27 Maschen. Nach 10 Reihen wird ab Anschlag in Streifenmuster gestrickt = je zwei Reihen wollweiß und zwei Reihen hellblau weiterarbeiten. In der 9. Reihe Streifenmuster 13x 2 Maschen zusammenstricken. Nach 12 Reihen im Streifenmuster die 14 Maschen abketten. Mit dem linken Ohr beginnen Sie genauso, jedoch wird nach der 10 Reihe im Pünktchenmuster weitergearbeitet. 
 
Fertigstellung: 
 
Nun werden alle Strickteile bis auf die Ohren mit Füllwatte ausgestopft. Als nächstes wird die Kopföffnung mit dem Anschlagfaden stramm zusammengezogen und vernäht. Die Schmalseiten der Ohren schließen und die Ohren an den Kopf nähen: Die linken Maschen am Kopfteil dienen der Kennzeichnung. Nähen Sie nun die Knopfaugen auf. Mit einem schwarzen Perlgarn nähen Sie die Nase mit einem Spannstich und das Mäulchen sticken Sie mit einem Stielstich auf. Als nächsten Schritt nähen Sie den Kopf auf den Rumpf und die Arme. Am Ende nähen Sie die Beine an: Hier entscheidet die Position, ob der Teddy stehen oder sitzen soll.
 
Schal: 
 
Den Schal schlagen Sie in der Farbe Weiß mit 8 Maschen an und ca. 35 - 40 cm Krausrippen = Die Hin- und Rückreihen rechte Maschen stricken. Am Ende werden noch kurze Franzen eingeknüpft. 
 

Strickanleitung herunterladen: 

Besuchen Sie zuhausewohnen.de und laden Sie sich die Strickanleitung für diesen Stickteddy herunter >>