Häkelanleitung

Pelerine

So sieht der Herbst aus! Die Pelerine hält Ihre Schultern nicht nur kuschelig warm, sondern setzt diese auch noch gekonnt in Szene. Die bunte Wolle aus der Kollektion "Indian Summer" von Wolke Hegenbarth ist ein absoluter Blickfang und passt trotzdem perfekt in die kühlere Jahreszeit.

Buntes Cape mit Kragen Pelerine © intophoto

Jetzt kaufen!

Kaufen Sie jetzt die passende Wolle und beginnen Sie direkt mit dem Nachstricken - einfach hier klicken und bestellen!

Pelerine gehäkelt

Die Pelerine ist ein kurzer Schulterumhang, ähnlich einem kurzen Poncho. Wenn Ihr Überwurf etwas länger sein soll, probieren Sie sich doch auch mal an unserer Cape-Jacke. Jetzt machen wir uns aber erst mal an die Pelerine von Veronika Hug.

Größe: 36/38 (40/42) 44/46

Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern, für Größe 44/46 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für beide Größen.

Material: 350 (400) 450 g Rot color (Farbe 84) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von PRO LANA, Häkelnadel Nr. 7 - 8.

Grundmuster – Stretchmaschen in Runden: feste Maschen, dabei vor dem Ein- stechen den Faden jeweils vor die Arbeit legen und stets nur in das hintere Maschenglied der Vorrunde einstechen.

Maschenprobe im Patentmuster: 10 Maschen (M) und 7,5 Reihen = 10 x 10 cm

Poncho mit Wickel-Loop
Poncho und Schal in weiß, grün und schwarz

Dieser Poncho aus der exklusiv Wolle von Wolke Hegenbarth hält Sie im Herbst kuschelig warm.

Ausführung: 112 (120) 128 Luftmaschen anschlagen, mit 1 Kettmasche zur Runde schließen und 1 Runde feste Maschen arbeiten. Danach im Grundmuster in Spiralen weiterarbeiten. Das heißt, nach der 1. Runde die 1. Masche der 2. Runde ohne Rundenschluss direkt auf die 1. Masche arbeiten. Für die Schulterform nach 24 cm = 18 Spiralen (26,5 = 20 Spiralen) 29 cm = 22 Spiralen ab Anschlag in der folgenden Runde jede 13. und 14. Masche (14. und 15. Masche) 15. und 16. Masche zusammen abmaschen = 104 (112) 120 M. In der folgenden 2. Runde jede 12. und 13. Masche (13. und 14. Masche) 14. und 15. Masche zusammen abmaschen = 96 (104) 112 Maschen. Noch 3 (4) 5 x in jeder 2. Runde und 3 x in jeder Runde im gleichen Rhythmus jeweils 8 Maschen je Runde abnehmen = 48 M nach 32 Runden (48 M nach 36 Runden) 48 M nach 40 Runden ab Anschlag. Nun für den Rollkragen 1 Runde Rippenmuster häkeln. Dafür abwechselnd 1 Reliefstäbchen von vorn und 1 Reliefstäbchen von hinten arbeiten. Anschließend wieder im Grundmuster weiterarbeiten. Nach 2 Runden im Grundmuster in der folgenden Runde verteilt 4 M zunehmen. In der folgenden Runde nochmals verteilt 4 M zunehmen. Über diesen 56 M nach 9 Runden ab Rippenmuster enden. Den Kragen zur Hälfte nach außen legen.

Realisation/Entwurf: Claudia Krieg und Veronika Hug

Downloads