Kostenlose Strickanleitung

Strickanleitung für leichtes Top mit Lochmuster

Federleicht - herrlich weich! Mit atmungsaktiver Baumwolle gestrickt, ist das Hemdchen als perfekte Ergänzung zu weißen Hosen oder seidigen Röcken schnell gezaubert. Allerdings erfordert das luftige Lochmuster etwas Konzentration und flinke Hände. Herausforderung angenommen? Dann los!

Frau mit Lochmuster-Top aus Strick Strickanleitung für leichtes Top mit Lochmuster © Nicolas Olonetzky / Lana Grossa

Strickanleitung für Top mit Lochmuster 

Top mit glatt rechts, glatt links und Lochmuster Größe 34/36 (38/40)

Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für beide Größen.

Material: Lana Grossa-Qualität „Dacapo Multi” (100 % Baumwolle, LL = ca. 75 m/50 g): ca. 400 (450) g Lila/Pink/Graubraun/ Natur (Fb. 102); Stricknadeln Nr. 6.  

Kreuzanschlag mit doppeltem Faden: Siehe Infokasten bei Modell 12.

Knötchenrand: Die 1. und letzte M jeder R re str. Hinweis: Alle Ränder mit Knötchenrand arbeiten!

Glatt re: Hin-R re, Rück-R li str.

Glatt li: Hin-R li, Rück-R re str. 

Lochmuster: Über 4 M str. 1. R = Hin-R: 2 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen], 2 U, 2 M re zus.-str. 2. R = Rück-R: 1 M li, den 1. U re, den 2. U li str., 1 M li. In der Höhe die 1. und 2. R1x str., dann diese 2 R stets wdh. Betonte Abnahmen: Am R-Anfang nach der Rand-M 2 M überzogen zus.-str., siehe Lochmuster. Am R-Ende vor der Rand-M 2 M re zus.-str. Es wird beids. je 1 M abgenommen.

Maschenprobe: 16 M und 21 R in den aufgeführten Mustern mit Nd. Nr. 6 = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 82 (88) M im Kreuzanschlag mit doppeltem Faden anschlagen. Zunächst 1 Rück- R li str. Dann in folg. Einteilung weiterarb.: Rand-M im Knötchenrand, 28 (31) M glatt re, 4 M Lochmuster, 6 M glatt li, 4 M glatt re = Mitte, 6 M glatt li, 4 M Lochmuster, 28 (31) M glatt re, Rand-M im Knötchenrand. Beids. für die A-Linie in der 10. R ab Anschlag 1 M betont abn., dann in jeder 10. R noch 9x je 1 M betont abn. = 62 (68) M. Parallel zu diesen betonten Abnahmen [also in den gleichen R] die Ab- und Zunahmen für den schrägen Musterverlauf 10x in jeder 10. R wie folgt arb.: Vor dem 1. Lochmuster 3 M überzogen zus.-str. [dafür die letzte Glatt-re- M mit der folgenden Lochmuster- M wie zum Rechtsstr. abh., die nächste M re str. und die abgehobenen M darüber ziehen], 2 U arb. und die 2 folg. M re zus.- str., nun aus dem Querfaden 1M li verschränkt zun., dann bis zum Ende der 2. Glatt- li-Fläche str., aus dem Querfaden 1 M li verschränkt zun., für das Lochmuster-M 2 M überzogen zus.-str., 2 U arb., danach die 2 letzten Lochmuster-M mit der folg. Glatt-re-M überzogen zus.-str. [= die 2 Lochmuster-M wie zum Rechtsstr. abh., die nächste M re str. und die abgehobenen M darüber ziehen]. So bleibt die M-Zahl immer gleich, jedoch werden die Glatt-re-Flächen beids. Schmaler und die Glatt-li-Flächen vor und nach der Mitte entsprechend breiter. In den Rück-R die M jeweils str., wie sie erscheinen bzw. mustermäßig wie beschrieben. Bereits nach 19 cm = 39 R ab Anschlag beids. für das Schlitzende 1 Markierung anbringen. Nach 32cm = 68 R ab Markierung beids. für die Armausschnitte 3 M abk., dann in jeder 2. R 1x 2 M und 3x je 1 M abk. = 46 (52) M. Nun gerade weiterstr. In 18 (19) cm = 38 (40) R Armausschnitthöhe für den runden Halsausschnitt die mittl. 20 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 2x je 1 M abk. In 3 cm = 6 R Halsausschnitthöhe am äußeren Rand die restl. 11 (14) Schulter-M abk. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str., jedoch mit V-Ausschnitt. Dafür gleichzeitig mit Beginn der Armausschnitte die mittl. 6 M wie folgt abn.: 4 M vor der Mitte re zus.-str., 4 M nach der Mitte überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. 3 M re zus.-str. und die abgehobene M darüber ziehen] und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die Schrägung in jeder 4. R noch 9x je 1 M abn., dafür vor der Rand-M 2 M li zus.-str. Die restl. 11 (14) Schulter-M am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil abk. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen, dabei die Seitennähte jeweils nur ab Markierung bis zum Armausschnitt.

Downloads