Kostenlose Strickanleitung Gestreifter Cardigan im Hebemaschenmuster

Frische Farben und weiche Wolle laden zum Träumen ein! Mit luftigem Halbarm und im trendigen Color-Blocking-Stil ist der bunte Cardigan der ideale Begleiter für abendliche Spaziergänge. Gestrickt wird im Hebemaschenmuster - perfekt für alle Anfänger und Fortgeschrittene.

Cardigan im Hebenmaschenmuster Gestreifter Cardigan im Hebemaschenmuster © Herbert Dehn für Lana Grossa

Gestreifter Cardigan im Hebemaschenmuster

Material: Lana Grossa-Qualität „Organico“ (100% Bio Baumwolle, LL = ca. 90 m/50 g): ca. 150 g helles Stahlblau(Fb. 81) und je ca. 100 g Braungrau (Fb. 94), Lachs (Fb. 85), Nachtblau (Fb. 13), Ecru (Fb. 6), Gelbgrün (Fb. 91), Schilfgrün (Fb. 89) und Altrosa (Fb. 86); Stricknadeln Nr. 6,5 und 7, 1 Wollhäkelnadel Nr. 7; 5 Annähdruckknöpfe von Union Knopf, Art. 19630, 25 mm ø, Fb. 74 hellgrau.

Größe: 34/36 (38/40). Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für beide Größen.

Kettenrand: Die 1. M jeder R re str. Die letzte M jeder R wie zum Linksstr. Abh., dabei den Faden vor der M weiterführen. Hinweis: Alle Ränder mit Kettenrand arbeiten!

Rippen: 1 M re, 1 M li im Wechsel str. GLATT LI Hin-R li, Rück-R re str.

Streifenfolge: 2 R helles Stahlblau, ★ je 4 R Braungrau, Lachs, Nachtblau, Ecru, Gelbgrün, Schilfgrün, Altrosa, helles Stahlblau, ab ★ stets wdh. Hinweis: Die Fäden am Rand nicht mit hochnehmen, sondern neu ansetzen, da die Abstände zu lang sind, bis die entsprechende Farbe wieder an der Reihe ist.

Hebemaschenmuster: Über 5 M str. In den Hin-R 1 M li abh., 1 M li, 1 M li abh., 1 M li, 1 M li abh., dabei bei allen Hebe-M jeweils den Faden hinter der M weiterführen. In den Rück-R 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re und 1 M li str.

Betonte Abnahmen: Am R-Anfang nach der 2. M 2 M li zus.-str. Am REnde vor den letzten 2 M 2 M li zus.-str. Es wird jeweils 1 M abgenommen.

Maschenprobe: 13 M und 18 R glatt li mit Nd. Nr. 7 und doppeltem Faden = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 60 (64) M mit Nd. Nr. 6,5 und doppeltem Faden in hellem Stahlblau anschlagen. Für den Bund 4 cm = 7 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R beginnen. Dann mit Nd. Nr. 7 glatt li in der Streifenfolge jeweils mit doppeltem Faden weiterarb. Beids. Für die A-Linie in der 13., 25. Und 39. R ab Bundende je 1 M betont abn. = 54 (58) M. Nach 30 cm = 54 R ab Bundende beids. Für die Armausschnitte 2 M abk., dann in jeder 2. R noch 1 x 2 M und 1 x 1 M abk. = 44 (48) M. Nun gerade weiterstr. In 16 (17) cm = 28 (30) R Armausschnitthöhe für den runden Halsausschnitt die mittl. 22 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in der 2. R noch 1 x 2 M abk. In 2 cm = 4 R Halsausschnitthöhe die restl. 9 (11) Schulter-M abk. Die andere Seite gegengleich beenden.

Linkes Vorderteil: 34 (36) M mit Nd. Nr. 6,5 und doppeltem Faden in hellem Stahlblau anschlagen. Für den Bund in folg. Einteilung str., dabei mit 1 Rück-R beginnen: Rand-M im Kettenrand, 5 M Hebemaschenmuster (= Verschlussblende), 27 (29) M Rippen, dabei mit je 1 M re beginnen und enden, Rand-M im Kettenrand. Nach 4 cm = 7 R ab Anschlag mit Nd. Nr. 7 über den Rippen-M glatt li in der Streifenfolge jeweils mit doppeltem Faden weiterarb., die restl. 6 M der Verschlussblende wie bisher fortsetzen, jedoch auch hier die Streifenfolge anwenden. A-Linie und Armausschnitt am re Rand jeweils in gleicher Höhe wie am Rückenteil ausführen = 26 (28) M. Bereits in 12 (13) cm = 20 (22) R Armausschnitthöhe am li Rand für den Halsausschnitt 10 M abk., dann in jeder 2. R noch 2 x je 2 M und 3 x je 1 M abk. Die restl. 9 (11) Schulter-M am re Rand in gleicher Höhe wie am Rücknteil abk.

Rechtes Vorderteil: Gegengleich zum li Vorderteil stricken.

Ärmel: 46 (49) M mit Nd. Nr. 6,5 und doppeltem Faden in hellem Stahlblau anschlagen. Für den Bund 4 cm = 7 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R beginnen. Dann mit Nd. Nr. 7 glatt li in der Streifenfolge jeweils mit doppeltem Faden weiterarb. Beids. für die Trompetenform in der 7., 15. und 23. R ab Bundende je 1 M betont abn. = 40 (43) M. Nach 18 cm = 32 R ab Bundende beids. für die Ärmelkugel 2 M abk., dann in jeder 2. R 2x je 2 M, 1(2)x 1 M, in jeder 4. R 2x je 1 M und wieder in jeder 2. R 2x je 1 M und 2x je 2 M abk. In der folg. R die restl. 10 (11) M abk.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Den Halsaus- schnittrand mit der Häkelnd. Nr. 7 und doppeltem Faden in hellem Stahlblau mit je 1 R fe M und Krebsm [= fe M von li nach re] überhäkeln. Ärmel einsetzen, dabei darauf achten, dass die oberen Farbstreifen von Rückenteil und Vorderteilen sowie der Ärmelkugeln zus.-treffen. Die Druckknöpfe so annähen, dass sich das Jäckchen von re nach li schließen lässt. Den oberen Druckknopf mit 1 cm Abstand zum Ausschnittbeginn, die übrigen 4 Druckknöpfe mit je 9 cm Abstand darunter annähen.

Downloads