Leichte Vorspeise Spargel-Carpaccio mit Rinderfilet

Roher Spargel ist besonders gesund und eine echte Vitaminbombe. In diesem Rezept verleiht eine Zitronenmarinade dem Gemüse eine fruchtige Note, welche perfekt mit dem aromatischen Spargelgeschmack harmoniert. Als Topping kommt feinstes Rinderfilet daher.

Spargel-Carpaccio mit Rinderfilet Spargel-Carpaccio mit Rinderfilet © Gräfe & Unzer Verlag / Hoersch, Julia

Spargel als Carpaccio mit gebratenem Rinderfilet

Zutaten für 2 Portionen

  • 500 g weißer Spargel
  • ca. 2 El Zitronensaft
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer (Mühle)
  • 6 EL gutes Olivenöl
    Blüten-Eis am Stiel

    Sie mögen es süß? Wir finden Sie unsere besten Dessert-Rezepte! Viel Spaß beim Stöbern.

  • 1/2 TL rosa Beeren
  • 600 g Rinderfilet (Stück)
  • 100 g Babyblattsalat
  • 4 EL Aceto Balsamico Cremoso (Mazetti)
  • 30 g Parmesankäse

Zubereitung

  1. Spargel schälen, die Enden abschneiden. Spargelstangen auf einem Gemüsehobel der Länge nach in dünne Streifen hobeln. in eine Auflaufform geben. Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren, 4 EL Öl unterschlagen. Rosa Beeren zugeben. Alles über die Spargelstreifen geben, etwas mischen und abgedeckt 30-40 Minuten durchziehen lassen.
  2. Ofen auf 120 Grad vorheizen. Filet salzen, pfeffern. In 2 EL Öl in einer ofenfesten Pfanne bei starker Hitze rundherum ca. 5 Minuten anbraten. Im Ofen ca. 30 Minuten weitergaren. Herausnehmen, Filet in Alufolie wickeln.
  3. Babyblattsalat verlesen, waschen und trocken schleudern. Marinierten Spargel portionsweise auf Tellern oder Portionsplatten verteilen. Jeweils etwas Salat darübergeben. Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden und darauf anrichten. Mit Aceto Balsamico Cremoso beträufeln. Parmesan darüberhobeln.

Pro Portion: ca. 440 kcal, 38g Einweiß, 26g Fett, 7g Kohlenhydrate

 
Schlagworte: