Knackig und gesund Spargel-Bowl mit pochiertem Ei

Passend zur Jahreszeit servieren wir anstelle der angesagten Buddha-Bowl eine Schüssel voller Frühlingsgemüse. Der heimliche Star in der Bowl: knackiger, grüner Spargel!

Spargel-Bowl mit pochiertem Ei und Linsen Spargel-Bowl mit pochiertem Ei © Jalag / Schardt, Wolfgang/Seasons

In diesem Jahr schlemmen wir das frühlingshafte Stangengemüse Spargel einmal anders: Angerichtet in einer Schüssel mit Kohlrabi, pochierten Eiern, Linsen und knackigen Kernen besticht der grüne Spargel durch natürlichen Geschmack und puren Genuss.

Rezept für Veggie-Bowl mit Spargel, pochiertem Ei und Parmesan

Zutaten für 1 Portion

  • 250 g grüner Spargel
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • 200 g Belugalinsen 
  • 1 Ei
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 1 EL Sesam
    Acai Bowl

    Sie mögen es lieber süß? Dann probieren Sie diese Power-Bowl mit Himbeeren, Granatapfel und Acai Beeren!

  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Handvoll Korianderblättchen
  • Saft von einer Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung 

  1. Den grünen Spargel putzen und die holzigen Enden abschneiden, dann der Länge nach halbieren. Den Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben schneiden. Koriander waschen, trocknen und fein hacken.
  2. Die Linsen waschen und nach Packungsanweisung kochen. Einige Minuten vor Ende der Kochzeit salzen. Überschüssiges Wasser durch ein Sieb abgießen und die Linsen gut abtropfen lassen.
  3. Ein gekühltes Ei in eine Tasse geben und Wasser in einem Topf mit zwei EL Essig zum Sieden bringen. Anschließend das Ei in das Wasser geben und zwei bis vier Minuten garen. Tipp: Mit zwei Löffeln lässt sich das Eiweiß während des Pochierens an das Eigelb drücken - so behält das Ei seine Form. Anschließend das fertige Ei mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen. 
  4. Spargel, Linsen, Kohlrabi und das Ei kreisförmig in der Bowl anordnen, Kerne, Parmesan und Koriander drüberstreuen. 
  5. Zitronensaft und Olivenöl vermengen und als Dressing gleichmäßig über alle Zutaten träufeln. Anschließend alles mit Salz und Pfeffer würzen. Guten Appetit! 
 
Schlagworte: