Öl mit Kick

Kräuteröle selbst ansetzen: Tipps und Rezepte

Kräuteröle werden oft unterschätzt und sind noch nicht ganz in der deutschen Küche angekommen. Dabei kann man sie ganz leicht selbst ansetzen und für den eigenen Bedarf verwenden oder verschenken. Probieren Sie es gleich selbst aus.

Leckere Kräuteröle einfach selber machen Kräuteröle selbst ansetzen: Tipps und Rezepte © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Schütz, Anke

Kräuteröle sind genial! Sie peppen Gerichte aller Art auf und sorgen für einen besonderen Geschmacks-Kick. Am besten schmecken Chiliöl, Knoblauchöl und Co. allerdings mit frischem Brot wie Ciabatta oder Baguette. Wie Sie die Öle ansetzen, erfahren Sie hier.        

Frische Kräuter sorgen für besten Geschmack

Die Hauptzutaten für ein leckeres Kräuteröl sind frische Kräuter, die im Idealfall aus dem Garten oder vom Balkon stammen, und ein hochwertiges Öl. Am besten eignet sich als Grundlage ein hochwertiges, natives Olivenöl, welches einfach ungesättigte Fettsäuren enthält und dem Körper wichtige Nährstoffe liefert. Wer es gern scharf mag, der kann dem Öl Chilischoten zufügen. Knobi-Fans veredeln ihr Öl mit der gesunden Knolle und lassen das Aroma auf das Öl übergehen.           

Knoblauchöl selber machen

Zutaten

  • 500 ml Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Stängel Rosmarin
  • Glasflasche oder Behälter mit luftdichtem Verschluss     

Zubereitung

  1. Den Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden und in die Glasflasche geben. 
  2. Auch den Rosmarin kalt abspülen, mit einem Stück Haushaltspapier trockentupfen und zu dem Knoblauch in die Flasche geben.
  3. Zum Schluss das Olivenöl einfüllen, die Flasche gut verschließen und das Öl zwei bis drei Wochen durchziehen lassen. Nun kann es geöffnet bzw. verschenkt werden.         

Chiliöl selber machen 

Zutaten 

  • 500 ml Olivenöl
  • 5 getrocknete Chilischoten (wer es weniger scharf mag, reduziert die Menge)
  • 2 Stängel Rosmarin
  • Glasflasche oder Behälter mit luftdichtem Verschluss       

Zubereitung

  1. Die Chilischoten unter kaltem Wasser abbrausen und in die Glasflasche geben.
  2. Auch den Rosmarin kalt abbrausen, trocknen und zu den Chilischoten geben.
  3. Die Kräuter und Chilis dann mit dem Olivenöl übergießen und das Chiliöl mindestens eine Woche durchziehen lassen, bevor es verkostet wird.  

Kräuteröl selber machen

Zutaten

  • 500 ml Olivenöl
  • 30 g frische Kräuter wie Basilikum, Petersilie, Thymian, Rosmarin
  • Glasflasche oder Behälter mit luftdichtem Verschluss      

Zubereitung

  1. Die Kräuter kalt abwaschen und gut trocknen. Dann in die Glasflasche geben.     
  2. Das Olivenöl über die Kräuter gießen und drei Wochen ziehen lassen. Mit einem einem schönen Etikett-Aufkleber versehen, eignet sich das Kräuteröl als tolles Mitbringsel oder Gastgeschenk.       

Leckere Olivenöle in Gourmet-Qualität können Sie online im Feinschmecker Shop bestellen >>        

 
Schlagworte: