Krank im Urlaub? Nein, danke!

Diese Dinge gehören unbedingt in die Reiseapotheke

Krankheitserregern ist der lang geplante und heiß ersehnte Urlaub total egal - brechen sie aus, liegt man schnell ein paar Tage mit Schmerzen oder Fieber flach. Damit Sie für den Fall der Fälle schnell wieder fit sind, sollte im Vorfeld unbedingt die richtige Reiseapotheke gepackt werden. Wir verraten, was da so alles reingehört.

Diese Dinge gehören unbedingt in die Reiseapotheke Diese Dinge gehören unbedingt in die Reiseapotheke © alexandrumagurean/iStock

Was gehört in die Reiseapotheke?

Urlaubs-Tipps
Flugangst - Hilfreiche Tipps gegen Flugangst

Zu einem Urlaub gehört noch so viel mehr als die Planung. Mit unseren Tipps kann nichts schiefgehen. 

8 Traumstrände für Urlaub im Paradies
11 Tipps für den perfekten Sommer-Teint
Tipps gegen Flugangst 

Im Urlaub verbringt der Deutsche die schönste und erholsamste Zeit des Jahres. Sehr ärgerlich, wenn einem eine Krankheit oder der Anflug von Unwohlsein die Urlaubspläne durchkreuzt. Um ein solches Desaster schon im Voraus zu verhindern, ist es wichtig, die passende Reiseapotheke zusammenzustellen – am besten schon vor Urlaubsantritt.

Wie die Reiseapotheke bestückt werden sollte, hängt von der Dauer, dem Ziel und der Art der Reise ab. Außerdem ist es wichtig, unbedingt auf die Haltbarkeit der Medikamente und auf eventuelle Lagerungshinweise zu achten, denn ein abgelaufenes oder in der prallen Sonne gelagertes Medikament nützt keinem mehr. Geht der Urlaubsflieger in ein fernes Land, das sich in einer ganz anderen Zeitzone befindet, beachten Sie unbedingt die Zeitverschiebung. Gerade Medikamente, die jeden Tag zur selben Uhrzeit eingenommen werden müssen, können ihre Wirkung sonst verfehlen – bestes Beispiel ist die Antibabypille.

Diese Must-haves gehören in jede Reiseapotheke

  • Medikamente für die Behandlung von chronischen Erkrankungen und Allergien. Unbedingt an die Reisedauer denken und dementsprechend genügend einpacken!
  • Ganz wichtig: ein Schmerz- und Fiebermittel, zum Beispiel Ibuprofen oder Paracetamol.
  • Pflaster für kleinere Verletzungen sowie Wunddesinfektionsmittel zur Reinigung einer Wunde.
  • Ein Medikament gegen Durchfall. Sie müssen eine lange Busfahrt überstehen? Dann auf jeden Fall zu einem Durchfall-Blocker greifen, der die Fahrt um einiges angenehmer macht. Durch den hohen Flüssigkeitsverlust ist der Körper außerdem sehr geschwächt. Diese Lösung versorgt ihn mit lebenswichtigen Elektrolyten und sollte über den Tag verteilt regelmäßig getrunken werden: ½ Liter abgekochtes Wasser mit ½ Teelöffel Salz und 6 Teelöffeln Traubenzucker verrühren und dann mit 1 ½ Liter Organgensaft auffüllen und gut schütteln.
  • Im Flugzeug kann die Klimaanlage schnell für dichte Nasennebenhöhlen und eine Erkältung sorgen. Nasespray ist ein Must-hve und gehört in jede Reiseapotheke.
  • Sie neigen zu Lippenherpes oder Blasenentzündungen? Packen Sie auf jeden Fall auch Medikamente zur Behandlung von regelmäßig auftretenden Beschwerden ein, die Sie gut kennen.
  • Last but not least: Sonnenschutzmittel!

Noch Platz im Koffer? Diese Dinge können nicht schaden

  • Medikament gegen Verstopfung. Gerade im Urlaub hat der Verdauungstrakt mit ungewohnten Herausforderungen zu kämpfen. Sind Dörrpflaumen nicht zur Hand, hilft ein Mittelchen aus der Reiseapotheke.
  • Auch Übelkeit tritt häufig auf: Ob es am Essen oder an der schunkeligen Bootsfahrt liegt: Ein Medikament gegen Übelkeit schafft in jedem Fall Abhilfe.
  • Insektenschutzmittel muss nicht sein, hält uns aber lästige Insekten wie Mücken vom Hals. Machen Sie sich schon vor Reiseantritt über die Vorkommen von Insekten am Urlaubsort schlau und packen Sie dementsprechend Ihren Koffer. Eventuell ist sogar eine Impfung gegen gefährliche, von Mücken übertragbare Krankheiten Pflicht.

Ist alles richtig gepackt, können Sie sich unbeschwert auf den Traumurlaub freuen. Wir wünschen eine erholsame Zeit ohne krankheitsbedingte Zwischenfälle.

 
Schlagworte:
Autor:
Maximiliane Landes