Simone Panteleit Kolumne

Warum werden an Ostern Ostereier verschenkt?

Bemalt, gekocht, versteckt und verzehrt. Das Ei gehört zu Ostern wie eine Torte zum Geburtstag. Aber warum eigentlich?

Ostereier suchen Warum werden an Ostern Ostereier verschenkt? © Fuse/ Thinkstock

Eier galten in vielen Kulturen schon immer als Symbol für Fruchtbarkeit und wurden traditionell zum Frühlingsanfang verschenkt – die Chinesen haben das zum Beispiel schon vor 5.000 Jahren gemacht! – Für die ersten Christen war das Ei weniger ein Symbol für Fruchtbarkeit, sondern ein Sinnbild des Lebens und der Auferstehung. Das Ei ist wie ein verschlossenes Grab, in dem Leben eingeschlossen ist. Wenn jemand starb, wurde ihm deshalb auch ein Ei mit in sein Grab gegeben.

Dekorierte Ostereier

Tipps und Tricks zum Ostereier bemalen >>

Dazu kommt, dass man früher in der 40-tägigen Fastenzeit zu Ostern keine Eier essen durfte. Da die Hühner aber weiter fleißig ihre Eier legten und die Menschen den Kühlschrank noch nicht erfunden hatten, mussten die Eier irgendwie haltbar gemacht werden: Man kochte sie hart. Am Ende der Fastenzeit – an Ostern – wurden sie dann gegessen, an liebe Menschen verschenkt ODER man bezahlte damit seine Pacht! Im Mittelalter musste immer an Ostern der Pächter dem Grundherrn seine Abgaben leisten – und da das auch in Naturalien geschehen durfte, zahlten viele ihre Pacht mit Eiern. Bis heute gelten Eier egal ob hübsch bemalt oder aus leckerer Schokolade als beliebte Ostergeschenke.

Diese Frage hätten wir also geklärt. Aber wie sieht es sonst mit Ihrem Wissen rund um Ostern aus? Testen Sie das in unserem Osterquiz >>

Wissenswertes zu Ostern
Urbi et Orbi

Jedes Jahr zu Ostern spricht der Papst den Sagen. Doch was heißt eigentich "Urbi et Orbi"? >>

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: