Ostern

Die besten Schokoladeneier

Stehen Sie im Supermarktregal jedes Jahr zu Ostern vor der selben Frage, nämlich welches die besten Schokoladeneier sind? Wir sind der Frage auf die Schliche gegangen und haben ein paar Marken für Sie unter die Lupe genommen.

Kleine bunte Schokoladenostereier in Folie Die besten Schokoladeneier © the food passionates/Corbis

Ostern ist die Zeit der süßen Sünden und natürlich der Schokoladeneier. Aber welche schmecken am besten? Heutzutage wird man in Supermärkten nahezu überhäuft mit Angeboten von verschiedenen Herstellern und Marken. Von günstig bis teuer, groß und klein, bunt und schlicht, von Zartbitter bis hin zu weißer Schokolade und so weiter. Wie soll man sich da schon entscheiden, welche Eier dieses Jahr versteckt werden?

Die Verpackung

Von den Marken Lindt, Sprüngli, Hachez und Niederegger zu Milka oder Ferrero - zu Ostern gibt es eigentlich keine Schokoladenmarke, die die festliche Gelegenheit nicht nutzen würde, um Kunden zu locken. Das Erste, worauf das Auge im Supermarkt fällt, ist die Verpackung. Spricht einen das Äußere nicht an, kann man auch auf den Inhalt verzichten. Denn wie wir wissen, isst das Auge sprichwörtlich mit. Deswegen ist die Optik der Schokolade sehr wichtig. Etablierte Marken wie Hachez oder Lindt setzen auf eine klassische Optik bei der Verpackung. Milka und Ferrero Kinder sind sehr bunt und damit vor allem bei Kindern beliebt.

Zutaten und Inhalt

Muffin mt Schleife und Ostereiern

Viele DIY-Anleitungen und Rezeptideen für das Osterfest finden Sie in unserem großen Oster-Special.

An den Zutaten und Geschmackrichtungen der unterschiedlichen Marken wird erst recht klar, welche Zielgruppen angesprochen werden sollen. Trüffel-, Mousse au Chocolat- oder Champagner-Eier sind nicht für Kinder geeignet. Viel lieber wollen sie bunte Schokoladeneier mit Milchfüllung oder die knusprige Crispy-Eier. Bioprodukte sind momentan stark im Trend. Auch bei Schokolade haben sich diese Produkte in bekannten Supermärkten etabliert. Wer Schokolade aus ökologisch angebauten und hochwertigen Zutaten essen möchte, für den lohnt es sich, hier ein paar Cent mehr zu investieren. Bio-Schokolade ist grundsätzlich etwas teurer als herkömmliche Schokolade.

Teuer auch gleich besser?

Bei der Frage, ob teurer auch gleich besser ist, scheiden sich die Geister. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und deswegen könnte man sich über diese Frage ewig streiten. Qualität hat zwar ihren Preis, aber das bedeutet nicht, dass es auch gleich jedem schmeckt! Bio-Schokolade ist teurer, aber unterscheidet sich im Geschmack nicht immer.

Manche mögen lieber dunkle herbe Zartbitter-Schokolade mit einem hohen Kakao-Anteil, andere mögen es dagegen eher süß und essen lieber Vollmilch- oder weiße Schokolade. Verschiedene Aromen, Konsistenzen und Farben der Eier machen Ostern eigentlich erst zu dem bunten Fest, das es sein soll. Vielleicht sollte man dieses Jahr einfach mal querbeet alle Sorten von Eiern probieren. Am Ende muss doch jeder selbst entscheiden, welches sein liebstes Schoko-Ei ist.

 
Schlagworte: