Italienisches Ostergebäck Colomba pasquale

Das Osterfest wird auch in anderen Ländern mit köstlichen Spezialitäten gefeiert. In Italien gibt es traditionell einen süßen Colombo pasquale aus Hefeteig. Das Rezept für den fluffigen Kuchen finden Sie hier.

Colomba pasquale Colomba pasquale © TinaFields/iStock

Colomba pasquale bedeutet zu deutsch Ostertaube. Welch passender Name für das süße, italienische Ostergebäck, das auch hier bei uns immer beliebter wird. Der taubenförmige Hefekuchen wird mit dem Besten aus Mandeln, Orangeat und Hagelzucker zubereitet und an Ostern entweder selbst gegessen oder an Freunde und Familie verschenkt. Gebacken wird der Colomba bereits seit Jahrhunderten in einer feuerfesten Papierform, die Sie im Internet oder in einem gut ausgestatteten Backfachgeschäft kaufen können. 

Rezept für einen Colomba-Kuchen

Zutaten

  • 150 ml warme Milch
  • 500 g Mehl 
  • 5 Eigelb
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Germ-Hefe 
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Orangeat 
  • 1 Bio-Orange
  • Hagelzucker zum Bestreuen 
  • Mandeln zum Bestreuen 
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • 1 Prise Salz

Zubereitung 

  1. Die Hefe in einer Schüssel mit der warmen Milch, einer Prise Salz und einer Prise Zucker verrühren. Dann mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort ungefähr 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Sind die 30 Minuten vergangen, den restlichen Zucker, das restliche Mehl, die Butter, die Eidotter, etwas abgeriebene Orangenschale und den Vanillezucker in die Schüssel geben und zu einem festen Teig verkneten. 
  3. Jetzt das Orangeat dem Teig hinzugeben und diesen ein letztes Mal ordentlich mit den Händen durchkneten, bevor er zu einer großen Kugel geformt werden muss. Ein weiteres Mal die Rührschüssel mit einem Tuch abdecken und eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. 
  4. Während die Teigkugel ruht, die Colomba-Backform mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. 
  5. Im Anschluss den Teig mit den Fingern so in der Form verteilen, dass alle Ecken gefüllt sind und der Teig schön glatt in der Form liegt. Ein weiteres Mal den Teig 30 Minuten in der Form gehen lassen und den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  6. Jetzt das eine Ei in einer kleinen Schüssel verquirrlen und den Colomba großzügig damit bestreichen. Dann mit Hagelzucker und ganzen Mandeln bestreuen und für ungefähr 35 Minuten in den Backofen schieben.
  7. Vor dem Servieren den Colomba auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben - fertig! 
 
Schlagworte: