Ratgeber Büstenhalter

So finden Sie den richtigen BH

Er drückt, ziept oder macht eine unschöne Form: Der Büstenhalter ist nicht immer unser bester Freund. Die richtige Größe für den perfekten Büstenhalter zu finden, ist entscheidend für das Wohlbefinden. FÜR SIE gibt Tipps, wie Unterbrustweite und Körbchengröße bestimmt werden.

Der richtige BH So finden Sie den richtigen BH © Jupiterimages/Thinkstock

Viele Frauen haben täglich Druck. Nicht durch den Job, die Familie oder den Kontostand. Es ist der BH, der die Brust einengt, sich falsch anfühlt oder die Oberweite verformt. Die Auswahl der Unterwäschefirmen an Größen, Formen und Farben ist immens. Und trotzdem - oder gerade deshalb - ist es für viele Frauen so schwierig, einen Büstenhalter zu finden, der einfach passt. Fast so schwierig, wie die perfekte Jeans zu finden. 

Die richtige Körbchengröße für den BH bestimmen

Das Körbchen des Büstenhalters sollte weder zu groß, noch zu klein sein. Manchmal wirkt die Oberweite voller, wenn der BH ein wenig zu eng ist. Unter dem T-Shirt kann sich dies aber deutlich abzeichnen und unbequem ist es obendrein. Also: lieber eine passende Größe wählen! Die richtige Größe für den BH wird durch drei Parameter bestimmt.

1. Brustumfang

Der Brustumfang wird folgendermaßen gemessen: Im aufrechten Stand ein Maßband um den Rücken legen und vorne zusammenführen. Das Maßband sollte dabei auf der umfangreichsten Stelle der Brüste liegen. Diese liegt meist im Bereich der Brustwarzen. 

2. Unterbrustumfang

Verführerische Dessous
Dessous Sylvie van der Vaart für Hunkemöller

Verführung pur! BHs und Unterwäsche sind echte Verführungskünstler!

Wie der Name schon sagt, bescheibt diese Größe den Umfang des Brustbereichs direkt unterhalb der Brust. Hier verläuft das stützende Element des BHs und sollte deshalb ebenfalls genau ausgemessen werden. Der Unterbrustumfang ist der erste Teil der gängigen BH-Größe. Bei Größe 80 B misst der Unterbrustumfang also etwa 80 cm. Sollte der gemessene Unterbrustumfang 78 cm messen, wird auf 80 aufgerundet. Bei 77 cm kann eine Größe 75 auch ausreichen. Büstenhalter geben mit der Zeit etwas nach, jedoch sollten sie bei der Anprobe in der äußersten Hakenöse bequem sein. Mit der Zeit können dann die mittlere oder auch innenliegende Hakenöse genutzt werden.

3. Körbchengröße

Die Körbchengröße ergibt sich aus dem Brustumfang und dem Unterbrustumfang: Brustumfang - Unterbrustumfang = Körbchengröße

Beträgt der Brustumfang zum Beispiel 93 cm und der Unterbrustumfang 80 cm, ergibt dies eine Differenz von 13 für die Körbchengröße.

Welcher Wert für welche Körbchengröße 

Die Differenz zwischen Brustumfang und Unterbrustumfang gibt Aufschluss über die Körbchengröße. Es gelten folgende Werte:

Differenz von 10cm = Körbchengröße A

Differenz von 15cm = Körbchengröße B

Differenz von 17,5cm = Körbchengröße C

Differenz von 20 cm = Körbchengröße D

Differenz von 22,5 cm= Körnchengröße E

In unserem Beispiel von 13 cm Differenz würde man also eher zu einem BH in Größe 80 B greifen. Da die Größen bei jedem Hersteller unterschiedlich ausfallen, könnte man zum Vergleich auch eine 80 A anprobieren. 

Die richtige Form für den BH

Neues Körpergefühl
Nackter Körper

Eine Entdeckungstour zum eigenen Körper.

Ist die Größe bestimmt, geht es ans Anprobieren! Frauen mit kleinerer Oberweite müssen nicht unbedingt auf die mitunter unbequemeren Bügel-BHs zurückgreifen. Hier reichen Soft-BHs meist aus. Auch die Träger können hier schmal sein. Anders sieht es bei Frauen mit großen Cups aus. Hier trägt der BH mehr Gewicht. Der Bügel verstärkt den Hebe-Effekt des Büstenhalters und breite Träger verteilen das Gewicht der Brust gleichmäßiger auf die Schultern, ohne dabei einzuschneiden.

1 2
Seite 1 : So finden Sie den richtigen BH