Modetrends

Alternative zu Leder, Seide und Wolle: Vegane Kleidung

Vegan zu leben ist Trend. Aber wer weder Fleisch noch Tierprodukte isst, möchte auf Dauer oft auch Kleidung und Schuhe aus Leder und Wolle vermeiden. Wir geben Tipps für vegane Alternativen.

Vegane Kleidung - Wir geben Tipps für vegane Alternativen Alternative zu Leder, Seide und Wolle: Vegane Kleidung © Thinkstock

Ein Vorwurf, der Vegetariern und Veganern oft gemacht wird ist folgender: Aber du trägst doch auch Lederschuhe und Wollpullover, das ist nicht konsequent! Die Kritiker haben sicherlich recht, übersehen aber oft, dass viele Veganer oft gebrauchte Kleidung oder Überbleibsel aus ihrer Nicht-Veganer Zeit tragen. Wer als Veganer aber tierfreundliche Schuhe und Kleidung kaufen möchte, sollte sich unsere Tipps ansehen.

Vegane Schuhe gibt es auch günstig

Vegane Rezepte
Kohlrabispaghetti mit Tomaten-Basilikum-Sosse

Für alle Veganer und Vegetarier haben wir hier eine große Auswahl an veganen Rezepten - mmh, lecker!

Vegane Schuhe sind in verschiedenen Online-Shops erhältlich und wer gezielt danach sucht, wird feststellen, dass die Auswahl größer ist, als gedacht. Denn eigentlich ist jeder Schuh aus Kunststoff, Baumwolle, Gummi und Leinen ein veganer Schuh! Wchtig ist, dass kein Leder verabeitet wurde. Und oft sind diese Schuhe genauso günstig wie nicht-vegane Schuhe. Wer darüber hinaus aber auch auf ökologisch korrekte und fair produzierte Schuhe Wert legt, für den gestaltet sich die Suche ein wenig aufwendiger. Aber auch hier gibt es spezielle Shops wie zum Beispiel avesu oder Noah, die sich auf vegane Schuhe mit ökologisch korrekten oder fair produzierten Schuhe spezialisiert haben.

Vegane Kleidung

Ähnlich wie mit veganen Schuhen verhält es sich mit veganer Kleidung: Wer Wolle, Seide, Felle, Federn, Angora, Kaschmir und Leder beim nächsten Shopping-Trip vermeidet, hat eine große Auswahl an veganer Kleidung. Baumwolle, Leinen, Acryl, Polyester, Tencel und Viskose werden entweder aus Pflanzenfasern oder aus Kunststoffen hergestellt und sind damit absolut tierfrei. Doch auch bei veganer Kleidung liegt vielen Veganern das Wohl der Menschen und der Umwelt am Herzen. Hier bieten sich Online-Shops an, die Ware aus Bio-Baumwolle oder anderen Naturmaterialen aus ökologisch korrekter Herstellung anbieten.

Auf die Deklaration achten

Vorsicht ist bei Kunstpelz geboten: Dieser wird oft aus aistiaschen Ländern importiert und ist falsch deklariert: So manch vermeintlicher Kunstpelzträger trug so schon Hunde- und Katzenfell zur Schau. Weiterhin ist auch Kleidung aus Kunstfasern wie Acryl oder Polyester nicht ganz unbedenklich: Bei jedem Waschgang gelangen feinste Partikel aus Kunststoff, Mikroplastik genannt, ins Abwasser, das auch moderne Kläranlagen kaum entfernen können. Irgendwann geraten diese Partikel in Flüsse und Meere, wo sie in die Nahrungskette gelangen und verschiedene Arten qualvoll sterben lassen. Die Wahl sollte also im besten Fall immer auf Pflanzenfassern in Bio-Qualität fallen. Shops, die Kleidung nach diesem Prinzip anbieten sind zum Beispiel der Avocadostore oder auch Grundstoff.

 
Schlagworte: