Betty bellt

Frühlingstrend Animal-Print

Mode aus der Sicht eines Hundes: Redaktions-Hund Betty ist immer auf der Suche nach neuen Trends. Der Frühling wird animalisch.

Betty Frühlingstrend Animal-Print © Jalag-Syndication.de

Hunde mögen es kuschelig

Also, gestern hat Frauchen mir versprochen, dass wir uns einen gemütlichen Abend zu Hause machen und uns eine DVD nach der anderen gönnen. Dazu gibt’s Chips für Frauchen und getrockneten Pansen für mich, was Frauchen eigentlich eklig findet. Aber darüber diskutiere ich nicht, ich halte mich auch zurück, wenn Frauchen wieder ihre grünen Salatblätter kaut. Die findet unsereins nämlich gewöhnungsbedürftig. Aber so was von. Wenn wir hier im Norden diese endlos grauen Tage haben, an denen der Himmel fast den Bordstein berührt, geht nichts über ein kuscheliges Körbchen und einen schönen Film. Am liebsten mit Hund. Doch Frauchen schiebt eine Modenschau nach der anderen in den DVD-Player. „Bei dem Schietwetter braucht man einen Hauch von Frühling“, sagt sie und schwelgt in zarten Pastellfarben und blumigen Kleidern, die von ebenso zarten Frauen über den Laufsteg getragen werden. Unsereins hatte eigentlich mehr an „Tim und Struppi“ gedacht, aber Frauchen gibt die Fernbedienung nicht aus der Hand.

Clutch von H&M

Clutch von H&M, ca. 10 Euro

Animalischer Frühling

Ich lasse die endlose Reihe von gertenschlanken Models an mir vorbeiziehen, kaue auf meinem Pansenriegel und döse schon fast weg, als mir plötzlich auffällt, dass sich die Frauen alle als Tiere verkleidet haben. Zweibeinige Schlangen, aufrecht gehende Leoparden und Tiger, Zebras in Frauengestalt und so weiter. Ja, was ist denn mit der Mode los? Sind wir jetzt im Dschungel, oder was? Ich setze mich in meinem Körbchen auf und starre auf den Bildschirm. „Tja, Betty“, sagt Frauchen. „So was trägt man dann im Frühling. Wild Animal ist ein ganz starker Trend.“ Hallo? Ich knurre kurz, denn ich bin ganz und gar nicht einverstanden. Liebe Leute, ihr wollt euch doch wohl nicht mit fremden Fellen (oder Häuten) schmücken? Ich springe aus dem Körbchen und mache ordentlich Rabatz. „Sei still, Betty“, sagt Frauchen, „ist doch nur bedruckter Stoff.“ Na dann will ich mal nichts sagen. Aber spinnen tun sie trotzdem, die Modemacher.

 
Schlagworte: