Mode-Designer

Marc Cain

Marc Cain ist eine in Italien gegründete deutsche Premium-Modemarke, mit dem Fokus auf hochwertige und elegante Ware

MARC CAIN - Köpfe hinter dem Unternehmen Marc Cain © gettyimages

Firmengründer Helmut Schlotterer wuchs im väterlichen Strickwarenbetrieb in Bodelshausen (Tübingen/Baden-Württemberg) auf und verließ schon früh die Heimat um Architektur zu studieren. Im Paris der 68er Jahre entdeckte er seine Liebe zur Mode wieder. Diese war ihm zwar nie abhanden gekommen, doch er war stets auf die gegenteilige Meinung seines Vaters geprallt, Mode sei zweckmäßig und kein Ausdruck der Persönlichkeit.

Weitere Mode-Designer
Guido Maria Kretschmer

Noch mehr spannende Fakten zu verschiedenen Designern fnden Sie hier:

Als Helmut im Süden die stilvoll gekleideten Menschen unterschiedlicher Herkunft sah, beeindruckten ihn vor allem die Italiener. So sehr, dass er nach Abschluss seines Textiltechnik- und BWL- Studiums kurzerhand mit seinem Ford nach Bologna fuhr, um sich vor Ort ein Bild der Trends zu machen. Schon 1973 gründete er selbst eine Marke, um Frauen stilvoll von Kopf bis Fuß einkleiden zu können und stets die ganzheitliche Ästhetik im Blick zu haben. Sein Fokus lag, genau wie in dem elterlichen Unternehmen, auf Strick. Der Unterschied bestand jedoch darin, dass der Sohn kreativer die Vielseitigkeit des Materials nutzte. 1976 wurde der elterliche Betrieb komplett saniert und hauptsächlich als Produktionsstätte für seine Marke genutzt. Die für den damaligen technischen Entwicklungsstand revolutionären Maschinen ließen es zu, außergewöhnliche Mode nun auch am Stück zu erstellen. Die Firma wurde zu einem wichtigen Arbeitgeber im Ort und wurde stets modernisiert. Durch weiße Aluminiumwände, Atrien und Glaswände gelangt viel Licht in die Produktionsstätten und Büros. Die klaren Linien ziehen sich wie der sprichwörtliche rote Faden durch Architektur und die Modekollektionen.

1976 holt Helmut Schlotterer die kreative Karin Veit mit ins Boot, die bis heute als Chefdesignerin fungiert und die Damenkollektion um eine Sportlinie erweitert. Zudem prägt ihre Vorliebe für die Farbenvielfalt Marokkos viele Produktionsserien und sorgt für Animalprints auf diversen Shirts. Kunden sollen zu Fans und stets durch Neues überrascht werden, ohne dass die Kleidung ihren unverkennbaren Stil, Tragekomfort oder ihre edle Qualität verliert. Auch “Made in Germany“ ist nicht nur Bestandteil der Firmenphilosophie und Qualitätssiegel, sondern laut Helmut Schlotterer eine Kernkompetenz. Genau wie die Tatsache, dass Marc Cain im Gegensatz zu vielen Modefirmen keine Person als Identifikation hat, sondern ein ganzes Team hinter der mittlerweile etablierten Premiummarke steckt.

Für seine Innovation wird das Unternehmen deutschlandweit anerkannt und durfte seine neueste Entwicklung im Strickbereich „Innovation 100% made in Germany“ live auf der parallel zur Fashionweek stattfindenden Modemesse “Panorama Berlin“ vorstellen. Dabei handelt es sich um eine hochentwickelte “Knit & Wear“-Maschine, aus der nach dem erfolgreichen Arbeitsgang ein kompletter Strickpullover herausfällt. Dank Helmut Schlotterer und seines Teams ging die schwäbische Textilindustrie nicht zu Grunde, sondern gewann eine international erfolgreiche Marke mit italienischem Einfluss und deutschem Produktionshintergrund.

 
Schlagworte: