Feiertags-Kurzurlaub

Verreisen über Weihnachten

Wellnessurlaub statt Familienfeier unterm Weihnachtsbaum? Wer zwischen den Jahren ein paar Tage ausspannen will, sollte entweder früh buchen oder experimentierfreudig sein.

Weihnachten unter Palmen - Verreisen über Weihnachten Verreisen über Weihnachten © Thinkstock

So besinnlich die Vorweihnachtszeit auch sein mag, sind die meisten doch froh, wenn der Feiertagsmarathon geschafft ist. Aber geht es nicht auch etwas enspannter? Statt über vereiste Autobahnen von Familienfeier zu Familienfeier zu hetzen oder in überfüllten Zügen zu sitzen, könnten Sie doch zur Abwechslung auch einmal über Weihnachten verreisen. Wellness im Schnee oder Urlaub unter Palmen – es gibt viele Alternativen zum typischen Weihnachtsfest.

Damit der Feiertagstrip aber nicht zum Preisschock wird, gilt es ein paar Dinge zu beachten. Beliebte Hotels und Ferienhäuser sind über die Feiertage meist hoffnungslos ausgebucht. Planen Sie Ihren weihnachtlichen Kurzurlaub nicht erst, wenn die Lebkuchen schon in den Supermärkten angekommen sind. Eine Buchung empfiehlt sich bereits im Frühjahr. Hier gilt das Prinzip: Der frühe Vogel fängt den Wurm – bzw. den größten Rabatt. Über verschiedene Bewertungsportale im Internet können Sie sich über Unterkünfte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis informieren und anhand der Bilder einen ersten Eindruck von Wellness-Anlagen und Zimmern machen. Und dann heißt es: das ganze Jahr lang auf den Feiertagsurlaub freuen! Inspiration für schöne Wellnesshotels im Winter finden Sie hier.

Privatwohnung statt Last-Minute-Hotel

Wer sich hingegen am 23. Dezember entscheidet, Tannenbaum gegen Palmwedel zu tauschen, sollte keine festgefahrenen Vorstellungen vom Urlaubsort haben. Auch wenn einige Anbieter mit besonders günstigen Last-Minute-Angeboten locken, sind zu dieser Zeit des Jahres oft nur noch die Ladenhüter im Programm. Anders sieht es aus, wenn Sie auf die Behaglichkeit eines Hotelzimmers verzichten können. Traditionsgemäß stehen zu Weihnachten viele Wohnungen leer – die halbe Welt ist auf Achse und kommt bei der Verwandtschaft unter. Auf Webseiten wie airbnb.de, 9flats.de oder wimdu.de inserieren Privatleute ihre Wohnungen oder gar ganze Häuser auf Zeit. Wie wäre es mit Weihnachten in einem urigen Bauernhaus im spanischen Hinterland? Oder Feiertagen in einer stylischen Wohnung in Zürich? Die private Zimmervermittlung ist nicht nur günstiger als ein Hotel, oft geben die Eigentümer auch Insidertipps oder Restaurantempfehlungen.

Der besondere Tipp für Schnäppchenjäger

Wenn London schon länger auf Ihrer Reiseliste steht, ist Weihnachten vielleicht die beste Zeit, um der britischen Hauptstadt einen Besuch abzustatten. Am Boxing Day, der typischerweise auf den 26. Dezember fällt, geben die Händler noch einmal satte Rabatte auf Saisonware. Schnäppchenjäger können sich neu einkleiden und damit quasi noch einmal selbst beschenken. Und wenn Ihre Familie angesichts Ihrer Abwesenheit am Gabentisch ein langes Gesicht machen sollte: Nehmen Sie Ihre Mutter, Cousine oder die Schwiegereltern doch einfach mit! Versöhnlich könnte auch ein gemeinsamer Besuch einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands stimmen, bevor Sie sich dann in den Weihnachtsurlaub verabschieden.

Auf Merian.de finden Sie noch weitere Tipps für das etwas andere Weihnachtsfest.

 
Schlagworte: