Rezepte

So wird Schokolade schnell selbst gemacht

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre ganz persönliche Lieblingsschokolade selber machen.

Schokolade selber machen So wird Schokolade schnell selbst gemacht © Larisa Bozhikova / Thinkstock

Circa 9,3 Kilo Schokolade isst jeder deutsche Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr. Schokolade ist gesund und macht glücklich: Auch da ist was dran! Die im Kakao enthaltenden Flavonoide stärken das Herz-Kreislaufsystem. Das Hormon Seratonin gibt dem Gehirn Anreize, Glückshormone auszuschütten. Das sind umgerechnet zwei Tafeln oder 200g in der Woche. In den Supermarktregalen gibt es gefühlt über 1000 verschiedene Sorten und Hersteller. Auch die Preise variieren ähnlich stark wie bei Kaffee. Das liegt natürlich daran, dass die leckere Süßigkeit aus Kakao hergestellt wird und dieser als Genussmittel in unterschiedlichen Qualitätsstufen aus vielen verschiedenen Teilen der Welt erhältlich.

 

Finden Sie Ihre persönliche Wunderzutat

Leckere Schoko-Rezepte
Schokoladen Quiz

Hier finden Sie unsere leckeren Schokoladen-Rezepte.

Aber das Gute ist: Schokolade wird nicht mit einem Geheimrezept hergestellt, jedenfalls das Grundrezept nicht. Aber natürlich beruft sich jeder Hersteller auf seine ganz besondere „Wunderzutat“. Wäre es nicht spannend, die ganz eigene „Wunderzutat“ für die eigene Schokolade zu finden? Denn Schokolade selber herzustellen, ist kinderleicht. Natürlich macht auch diese Schokolade mindestens genau so dick wie die normale und verhilft nicht etwa zum Abnehmen. Aber so können Sie eine ganz eigene Sorte kreieren, mit allen Aromen und Zutaten, die Sie am liebsten mögen. Dabei sind Ihrer Kreativität in der Küche keine Grenzen gesetzt. Bei uns finden Sie das Grundrezept, aber verfeinern können Sie frei nach Ihren Wünschen. Ob mit Mandeln, Rosinen, Rum- oder Orangenaroma – lassen Sie Ihrem Geschmack und Ihrer Fantasie freien Lauf. 
 
 

Grundrezept für Schokolade

Zutaten
  • 30 g Kakaopulver (je mehr Kakao sie nehmen, desto dunkler wird die Schokolade)
  • 30g Kakaobutter
  • 40g Rohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
 

Zubereitung

Lassen Sie die Kakaobutter in einem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Rühren Sie den Zucker ein und lassen Sie auch ihn die Butter einschmelzen, bis die Zuckerkörner sich aufgelöst haben. Nehmen Sie die Masse aus dem Wasserbad und rühren Sie das Kakaopulver ein. Danach kann die leicht flüssige Schokomasse in eine Form gegossen werden. Dazu kann man eine Plastikdose, Schüssel oder ähnliches nehmen. Die Schokolade ist nun fertig und kann im Kühlschrank kalt gestellt werden, bis sie ausgehärtet ist.  
Wenn Sie flüssige Aromen hinzufügen möchten, nehmen Sie je 15ml Flüssigkeit einfach 10 g mehr Kakaobutter. Rosinen, Nüsse etc. können vor oder nach dem Guss in die Form einfach hinzugefügt werden
 
Sie können die Schokomasse vor dem Erkalten auch in kleine Pralinen- oder beispielsweise Herzförmchen füllen. Wenn Sie oben auf dann eine Mandel oder Streusel dekorieren, haben Sie sogar eine kleine Schoko-Praline hergestellt.