Rezept

Gefüllte Spekulatius

Orangen- und Rosenblütenwasser machen den feinen Lebkuchenteig unwiderstehlich. Innen überrascht die weiche Marzipanschicht, außen der Mandelknusper.

Gefüllte Sepkulatius Gefüllte Spekulatius © GU/Anke Schütz

Gefüllte Spekulatius

Zutaten:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 350 g brauner Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 – 2 EL Spekulatiusgewürz
  • 375 g kalte Butter
  • 500 g Marzipanrohmasse
  • 2 Eigelb
  • je 1 EL Rosen- und Orangenblütenwasser
  • 2 EL Sahne
  • 50 g geschälte halbierte Mandeln
  • quadratische Backform (24×24cm)

Zubereitung:

1. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Hälfte der Schale fein abreiben. Das Mehl in eine große Schüssel sieben, Backpulver, Zucker, Salz, Zitronenschale und Gewürze dazugeben. Die Butter in Flöckchen darübergeben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. kalt stellen.

2. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier belegen. Den Teig halbieren und einen Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen. Die Teigplatte hineinlegen, dabei einen Rand von 3 cm Höhe formen. Marzipan mit Eigelben und Blütenwasser verrühren und auf den Teig streichen. Die überstehenden Teigränder nach innen schlagen. Den restlichen Teig genau auf Formgröße ausrollen und in die Form legen, dabei mit einer Gabel am Rand etwas andrücken.

3. Die Teigoberfläche mit Sahne bestreichen und mit den Mandelhälften belegen, diese leicht hineindrücken. Im Ofen (Mitte) in
ca. 40 Min. goldgelb backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. Den Rand vorsichtig lösen und den Spekulatius aus der Form nehmen. In ca. 4 × 4 cm große Stücke schneiden.

Unser Tipp:
Besonders fein schmeckt eine Marzipanrohmasse, die mit Honig statt mit Zucker hergestellt wird. Honig-Marzipan bekommt man in gut sortierten Lebensmittelgeschäften.