Rezepte

Ente mit gefüllten Klößen und Maronen-Wirsing

Feine Zutaten, etwas Planung: So wird das Festtags-Menü zum Genuss. Wenn Sie Ente mögen, dann werden Sie dieses Rezept sicherlich lieben.

Ente mit gefüllten Klößen un Maronen-Wirsing Ente mit gefüllten Klößen und Maronen-Wirsing © Wolfgang Schardt

Zutaten (für 4–6 Portionen)

  • 1 Ente (küchenfertig, mit Hals und Innereien, ca. 3 kg)
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 200 ml Orangensaft
  • Salz
  • Sternanis nach Geschmack
  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 1 Granatapfel

Für die Knödel

  • 4 Schalotten (geschält)
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • Pfeffer
  • 1 Packung Frischteig für Thüringer Klöße (Kühlregal)

Für das Gemüse

  • 1 kleiner Wirsing (ca. 1 kg)
  • 2 Schalotten (geschält)
  • 4 EL Butter
  • 100 g Sahne
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 200 g Maronen (gekocht, vakuumverpackt)
  • 1 TL Thymianblättchen
  • Zucker

Vorbereitung am Vortag

1 Innereien waschen, trocken tupfen, kalt stellen. Ente waschen. Schwanz- und Halsöffnung mit Holzspießchen zustecken, Keulen und Flügel mit Küchengarn zusammenbinden.

2 Ente mit Hals, Brühe, Saft, 1 TL Salz, Anis und Limettenblättern in einen großen Bräter geben. Aufkochen, dann bei geringer Hitze zugedeckt 1 Stunde leicht köcheln lassen. Ente zwischendurch wenden. Ente herausheben, abtropfen und abkühlen lassen. Mit einem Küchenhandtuch abgedeckt über Nacht kalt stellen. Gewürze und Hals aus dem Sud nehmen, Sud abkühlen lassen, kalt stellen.

3 Für die Knödel Leber und Schalotten würfeln. Schalotten 3 Minuten in heißer Butter anbraten, Leber zufügen, 3 Minuten mitbraten. Petersilie unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen, zugedeckt kalt stellen.

4 Wirsing in Streifen schneiden. In reichlich Salzwasser ca. 3 Minuten kochen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Schalotten würfeln. In 2 EL heißer Butter ca. 3 Minuten anschwitzen. Wirsing zugeben, mit anschwitzen. Salzen, pfeffern. Sahne und Brühe angießen, ca. 5 Minuten schmoren. Abkühlen lassen, zugedeckt kalt stellen.

Zubereitung am Festtag

1 Kochsud entfetten. Fettfangschale auf der untersten Schiene des Backofens einschieben, 1/2 l Sud angießen. Ente mit Salz einreiben, auf den Rost legen und darüberschieben. Im heißen Ofen (160 Grad) ca. 1 Stunde braten. Ofen auf 200 Grad schalten, Ente ca. 40 Minuten weiterbraten, dabei mit Bratensud begießen. Nach und nach ca. 1/4 l vom restlichen Kochsud angießen.

2 Granatapfel halbieren, Kerne herausklopfen. Maronen würfeln, mit Thymian in restlichen 2 EL heißer Butter anbraten, mit Zucker bestreuen, karamellisieren lassen. Wirsing zufügen, erhitzen. Abschmecken, warm stellen.

3 Aus dem Knödelteig 8–12 Klöße formen, dabei jeweils etwas von der Leber-Zwiebel-Füllung in die Mitte geben. Knödel in kochendes Salzwasser geben, bei geringer Hitze ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.

4 Ente im ausgeschalteten Ofen warm halten. Bratensud von der Fettfangschale in einen Topf gießen, etwas einkochen lassen, eventuell binden. Granatapfelkerne unterrühren, Soße abschmecken. Knödel herausheben, abtropfen lassen. Alles anrichten.