Rezept

Rezept: Lammkeule mit Honigkruste

Fleisch das im Mund wie Butter zergeht. Dieses Rezept bietet den absoluten Hochgenuss: Lammkeule mit Honig versüßt.

Rezept: Lammkeule mit Honigkruste ©

Tipp: Wenn der Braten im Ofen sanft schmort, zergeht das Fleisch beim Essen langsam auf der Zunge

Für 4 Portionen:

  • Lammkeule mit Knochen (ca. 1,6 kg; aus Neuseeland)
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 ml Lammfond oder Fleischbrühe
  • 500 g Möhren
  • 1 Staudensellerie
  • 2 junge Knoblauchknollen
  • 150 ml Roséwein
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 EL Sojasoße
  • 1/2 Bund glatte Petersilie (gehackt).

1. Keule waschen, trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Öl einreiben. In einer großen Pfanne rundherum kräftig anbraten. Im heißen Ofen (200 Grad) auf der Fettpfanne 20 Minuten garen. Ofen auf 180 Grad herunterschalten. Keule ca. 1 Stunde weitergaren, dabei nach und nach Fond oder Brühe angießen.

2. Möhren und Sellerie putzen, waschen und grob in Stücke schneiden. Knoblauchknollen quer halbieren. Alles ca. 20 Minuten vor Ende der Garzeit um die Keule herum verteilen und den Wein angießen. Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Fettpfanne aus dem Ofen nehmen. Keule auf ein Stück Alufolie setzen. Honig und Sojasoße glatt rühren, Keule damit bepinseln. Mit der Folie auf dem Rost des Ofens weitere 10 Minuten garen. Gemüse im Topf warm halten, abschmecken. Schmorfond mit etwas Wasser ablöschen, durch ein Sieb in einen Topf gießen. Etwas einkochen lassen, abschmecken. Keule mit Gemüse servieren, mit gehackter Petersilie bestreuen. Soße dazu reichen.

 

 

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":