Festlich schlemmen ohne Reue Kalorienarmes Weihnachtsmenü: Vorspeise

Im Advent lassen wir es uns gut gehen. Gebrannte Mandeln und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, leckerer Stollen bei den Schwiegereltern und Kekse im Büro: Überall lauern die Kalorienfallen. Wie wäre es da, statt eines traditionell schweren Weihnachtsmenüs, mit einer leichteren Variante, die trotzdem satt und glücklich macht? Schmackhafte Rezepte für Vorspeise, Hauptgang und Dessert finden Sie hier.

Kalorienarmes Weihnachtsmemü, Vorspeise: Feiner Kürbissalat Kalorienarmes Weihnachtsmenü: Vorspeise © Alexandra Iakovleva/iStock

Voilá, die kalorienarme Vorspeise: Feiner Kürbis-Salat 

Weitere Kürbisrezepte
Kürbis-Ziegenkäse-Gratin


Schon gewusst? Kürbis steckt voller Vitalstoffe und ist damit ein echtes Superfood. Probieren Sie auch diese leckeren Rezepte mit Kürbis:
Kürbis-Ziegenkäse-Gratin
Kürbis-Risotto
Veganes Kürbis-Curry

Zutaten für 4 Portionen

  • 700 g Hokkaido 
  • 2 Bund Rucola
  • 3 Zehen Knoblauch 
  • 100 g Feta
  • 4 TL Leinsamen 
  • 2 TL Kürbiskerne
  • etwas Olivenöl 
  • ca. 20 grüne Oliven 
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • 100 ml frischer Zitronensaft

Zubereitung

  1. Den Hokkaido waschen und in kleine Spalten schneiden. Die Kürbisspalten mit dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann bei 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze für 20 bis 30 Minuten im Ofen rösten. 
  2. Währenddessen den Rucola waschen, trocknen und in eine Schüssel legen. Dann für das Dressing den Zitronensaft mit fünf Esslöffeln Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen. Die Knoblauchzehen schälen und mit einer Knoblauchpresse in das Dressing geben. Alles gut miteinander vermengen. 
  3. In einer Pfanne kurz die Kürbiskerne anrösten und beiseite stellen. Sobald der Kürbis schön weich ist, kann angerichtet werden. Dazu auf vier Tellern den Rucola verteilen. Den Kürbis auf dem Salatbett drapieren und das Dressing darübergießen. 
  4. Die Kürbiskerne und die Leinsamen sowie den zerbröselten Feta und die Oliven auf dem Salat verteilen. Fertig!

Tipp: Wer mag, kann zu dem Salat geröstetes Brot reichen.

1 2 3