Elegant bis ausgefallen DIY: Weihnachtliche Fensterdeko selber machen

Klebriger Sprühschnee und bunte Blinklichter gehören der Vergangenheit an: Schön geschmückte Fenster zur Weihnachtszeit erfreuen nicht nur die Bewohner, tolle Dekorationen begeistern jeden. Denn in der kalten Jahreszeit strahlen die erleuchteten und geschmückten Glasscheiben Wärme und Gemütlichkeit aus.

Glaskugeln an Bändern DIY: Weihnachtliche Fensterdeko selber machen © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Schütz, Anke

Hängende Fensterdeko

Elegant und besonders weihnachtlich können Sie Ihr Fenster schmücken, indem Sie große Christbaum- oder Glaskugeln an schönen Stoffbändern davor aufhängen. Befestigt werden können die Bänder an Gardinenstangen, aber auch Klebehaken können angebracht werden, die sich wieder rückstandslos vom Rahmen entfernen lassen. Noch preiswerter und mindestens genauso winterlich wie Christbaumkugeln sind Tannenzapfen. Sie sehen schön aus und duften dazu auch noch weihnachtlich. Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden: Am schönsten sieht es aus, wenn die Bänder unterschiedlich lang sind.

Winter Wonderland

Eine Winterlandschaft am eigenen Fenster kann absolut toll aussehen. Dazu benötigen Sie nur ganz wenige Materialien, allerdings ein bisschen Zeit und Geduld. Aus ganz normalem weißen Papier können Sie Landschaftsmotive ausschneiden: Bäume, ein Haus mit rauchendem Kamin, Sterne, Rehe oder auch kleine Schneeflocken. Für kleine Detailarbeiten eignen sich Motiv-Stanzer, die Sie preiswert in einem Dekoladen bekommen können. Wichtig ist hierbei, dass die ausgeschnittenen Motive proportional die gleiche Größe haben. Denn nun bauen Sie daraus auf Ihrer Fensterscheibe eine Landschaft: Mit vielen einzelnen Bäumen können Sie in der einen Ecke des Fensters einen ganzen Wald entstehen lassen, dutzende kleine Sterne oder Schneeflocken bringen den weihnachtlichen Touch. Wenn Sie auf Ihrem Fenster nicht mit Klebeband oder ähnlichem arbeiten wollen, können Sie im Bastelladen speziellen Glaskleber finden.

Kariertes Fenster

Für diejenigen, die kein Problem mit Klebeband haben, ist diese Deko-Idee genau das Richtige: Kleben Sie rotes Klebeband in regelmäßigen Abständen waagerecht auf Ihr Fenster. Danach machen Sie das Gleiche noch einmal senkrecht. So entsteht auf Ihrem Fenster ein Karomuster. Noch weihnachtlicher wird es, wenn Sie rotes und grünes Klebeband abwechselnd benutzen. In die entstandenen Vierecke können Sie nun noch ein bisschen Dekoration packen: Kleben Sie kleine, aus goldenem Papier ausgeschnittene Sterne oder weihnachtliche Holzfigürchen hinein. Abrunden können Sie diesen klassischen Fensterschmuck mit einer Lichterkette, die Sie rundherum am Rahmen des Fensters befestigen.

Sammelsurium

Falls Sie sich zwischen diesen Ideen nicht entscheiden können, gibt es noch eine Möglichkeit, das Fenster in weihnachtlichem Glanz erscheinen zu lassen. Befestigen Sie dazu eine oder mehrere Kordeln von links nach rechts an Ihren Fensterrahmen. Das Band sollte dabei durchhängen wie eine Girlande. Nun können Sie daran kleine Christbaumkugeln, Holzfiguren, Tannenzapfen oder auch Lametta befestigen.

Ist Ihr Fenster noch kahl und Sie brauchen Inspiration für eine kreative Fensterdekoration zu Weihnachten? Wir haben ein paar tolle Ideen für Sie zusammengestellt.

 
Schlagworte: