DIY-Anleitung Bastelanleitung für weihnachtliche Papiersterne

Mit unserer einfachen Bastelanleitung für Papiersterne gestalten Sie Ihre Wohnung im Handumdrehen um - die selbst gebastelten Papiersterne verbreiten winterliche Stimmung und sind eine tolle Deko-Idee! 

Es ist Herbst geworden - und der Winter klopft bereits an die Tür. Die Tage werden kürzer und die Abende länger - die beste Vorraussetzung also, sich mit seinen Liebsten zusammen zu setzen und wieder etwas Schönes zu basteln. 

Sie sind sich noch nicht sicher, welche tolle Bastelidee Sie ausprobieren möchten oder suchen Bastelprojekte, die Sie auch mit Ihren Kindern ausprobieren können? Dann schauen Sie sich doch einmal unsere Bastelanleitungen für Papiersterne an. Wir haben zwei verschiedene Bastelanleitungen für Sie herausgesucht - mit unterschiedlichen Papieren können Sie ganz individuelle Effekte erzielen.  

FÜR SIE Bastelanleitungen
Papier-Tannenbäumchen

Sie basteln unglaublich gern? Dann probieren Sie auch diese weihnachtlichen Anleitungen aus: 

Weihnachtsdeko-Ideen zum Selberbasteln
Kreative Geschenkideen zum Selbermachen
Keksausstecher selbst herstellen 

Anleitung 1: schneller Papierstern (3D)

Bastelmaterialien

  • buntes Papier oder Bastelkarton
  • Schere oder Cuttermesser
  • Unterlage
  • Nadel und Faden  

Bastelanleitung

  1. Zeichnen Sie einen Stern mit 5 Zacken auf das Papier. Bei Größe und Auswahl des Papiers sind Ihnen keine Grenzen gesetzt - so kann jeder Stern ganz individuell gestaltet werden. Wichtig ist, dass der Stern möglichst symmetrisch ist, damit er später gut gefaltet werden kann. 
  2. Schneiden Sie den Stern nun sorgfältig aus. Hierzu verwenden Sie eine Schere, aber auch ein Cuttermesser ist hervorragend für präzises Ausschneiden geeignet. Benutzen Sie eine gute Unterlage, da Sie sonst in Tischdecke oder Tisch schneiden könnten. 
  3. Für den 3D-Effekt muss der Stern gefaltet werden: Falten Sie ihn genau in der Mitte, dadurch liegen jeweils 2 Zacken deckungsgleich übereinander und der fünfte Zacken wird genau in der Mitte gefaltet. Öffnen Sie die Faltung wieder. Wiederholen Sie diesen Schritt fünfmal, sodass jeder der Zacken eine Falz in der Mitte hat und der Stern sich leicht nach oben wölbt. 
  4. Jetzt geht es an die Feinarbeit: Verstärken Sie die Falzen, indem Sie diese noch einmal genau mit Ihrem Fingernagel nachfahren, so werden die Kanten schön scharf. Achten Sie dabei auf die Richtung: Der Knick, der jeweils einen Zacken teilt, sollte oben sein, währen die Faltung zwischen den einzelnen Zacken nach innen bzw. unten zeigen sollte. 
  5. Hängen Sie den Stern an einem Faden auf - und erfreuen Sie sich an dem tollen, winterlichen Effekt! 

Anleitung 2: Doppelter Papierstern

Materialien:

  • Bastelpapier
  • Trinkglas
  • Stift
  • Schere
  • Bastelkleber 
  • Bastelfaden

Bastelanleitung:

  1. Nehmen Sie das Bastelpapier zur Hand und legen Sie das Glas mit der Öffnung nach unten auf das Papier und umranden Sie es mit dem Stift. Die Größe Ihres Sterns wird durch den Umfang des Glases bestimmt. Für kleine Sterne nehmen Sie ein kleines Wasserglas und für besonders goße empfiehlt sich zum Beispiel eine Müslischale. Probieren Sie einfach aus, welche Variante Ihnen am besten gefällt. Jeder Stern besteht aus zwei einzelnen Papiersternen. Unser Tipp: Verwenden Sie für die Sternhälften unterschiedliche Papiere, so wird es noch ausgefallener! 
  2. Schneiden Sie die Kreise sorgfältig mit einer Schere oder einem Cuttermesser aus. 
  3. Falten Sie den Kreis in der Mitte, sodass ein Halbkreis entsteht. Diesen falten Sie erneut. Das entstandene Kreisviertel ein letztes Mal falten. 
  4. Mit einem Stift zeichnen Sie nun einen Zacken auf das Papier - die Spitze sollte zum runden Ende zeigen. Schneiden Sie die Spitze aus, nun ähnelt Ihr Papier einer Raute. Je spitzer Sie den Zacken gestalten, desto länger werden Ihre Sternzacken. 
  5. Verfahren Sie mit dem zweiten Papierkreis auf die gleiche Weise. Tipp: Damit die beiden Sternhälften möglichst identisch sind, können Sie die schon fertige Hälfte als Vorlage für den zweiten Zacken nehmen. 
  6. Falten Sie nun die beiden Papierrauten auseinander. Nehmen Sie eine Schere und schneiden Sie einmalig zwischen zwei Zacken bis zur Mitte entlang. Bestreichen Sie den linken der nun getrennten Zacken mit etwas Bastelkleber und legen Sie den rechten Zacken darüber und drücken beide gut zusammen. Ihr Stern hat nun sieben Zacken und sollte sich etwas wölben. Verfahren Sie mit dem zweiten Stern auf die gleiche Weise. 
  7. Nun biegen Sie die Spitzen der beiden Sterne nach außen. Bestreichen Sie die so entstandenen Flächen eines Sterns mit Bastelkleber. Besonders praktisch: Nehmen Sie einen Faden und legen Sie beide Enden auf einen Zacken - so entsteht automatisch eine Schlaufe, mit der Sie den Stern später aufhängen können. Legen Sie nun die beiden Sterne übereinander, so dass die nach außen gebogenenen Zacken übereinander liegen und drücken Sie sie etwas an. 
  8. Lassen Sie den Kleber gut trocknen - fertig ist Ihre ganz individuelle Weihnachtsdeko! 

Unser Tipp: Für besonders liebevoll eingepackte Geschenke die Sterne mit besonders feinem Papier herstellen. Damit die Sterne schön klein sind, einfach einen Eierbecher anstelle eines Wasserglases benutzen.