Rezept

Spargel-Rahmkäseterrine

Raffiniert, romantisch und lecker - mit diesen Tapas von Verena Scheidel und Manuel Wassmer bringen Sie richtig viel Liebe auf den Tisch!

Schwarzwälder Tapas Spargel-Rahmkäseterrine © cook&shoot GbR

Zutaten:

  • 300g grüner Spargel
  • 400g Rahmkäse
  • 200g Crème Fraîche
  • 1 EL Hanföl
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • Petersilie, Minze Schnittlauch Pimpinelle, Estragon
  • 2 EL Honig
  • 5 Blatt Gelatine
  • 2cl Kirschwasser
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Scheiben Schwarzbrot
  • 200g Erdbeeren

Zubereitung:
1. Waschen Sie den Spargel, schneiden Sie den Anschnitt großzügig ab und schälen Sie den unteren Teil des Spargels. Blanchieren Sie die Spargelstangen in stark gesalzenem Wasser danach müssen sie in Eiswasser abgeschreckt werden.

2. Zerdrücken Sie nun den Rahmkäse mit einer Gabel und vermischen Sie diesen mit der Crème Fraîche in einer Schüssel. Heben Sie dann das Hanföl, den Zitronensaft, einen Esslöffel Honig und die frisch gehackten Kräuter unter.

3. Weichen Sie 4 Blatt Gelatine für 5 Minuten in kaltem Wasser ein. Kochen Sie danach das Kirschwasser kurz auf, drücken Sie die Gelatine aus und lösen Sie diese im heißen Kirschwasser auf. Die Mischung kann anschließend unter die Rahmkäsemasse gerührt werden. Schmecken Sie die Masse mit Salz und Pfeffer ab.

4. Nun wird das Schwarzbrot in Würfel geschnitten und in der Pfanne angeröstet. Nachdem das Brot ausgekühlt ist, muss es im Mixer zu Krümeln vermahlen werden.

5. Legen Sie eine Terrinenform mit Frischhaltefolie aus und füllen Sie erst eine Schicht Brotkrümel und danach etwas Rahmkäsemasse ein. Den Spargel können Sie nun zurechtschneiden und auf den Rahmkäse legen. Schichten Sie wieder etwas Rahmkäse darüber und fahren Sie weiterhin so fort, bis die Terrine fertig ist. Diese kann dann kalt gestellt werden.

6. Waschen Sie nun die Erdbeeren, schneiden Sie diese klein und erwarmen Sie diese zusammen mit einem Esslöffel Honig in einem Topf. Geben Sie einen Estragonzweig dazu und kochen Sie diesen mit. Nach dem Kochen kann der Zweig wieder entfernt werden.

7. Schmecken Sie die Erdbeeren mit etwas Pfeffer ab und pürieren Sie diese. Um die Kerne zu entfernen, wird das Püree anschließend durch ein Sieb gestrichen.

8. Ein weiteres Blatt Gelatine wird in Wasser eingeweicht, ausgepresst und unter das heiße Erdbeerpüree gegeben.

9. Nehmen Sie jetzt die Terrine aus der Form, schneiden sie in Portionen und übergießen sie mit der Erdbeersoße.

 
Schlagworte: