Simone Panteleit Kolumne

Warum heißt es Kaiserschnitt?

Der erste erfolgreiche Kaiserschnitt soll im 15. Jahrhundert gelungen sein, aber nicht von einem Kaiser! Woher stammt also der Begriff?

Julius Cesar Warum heißt es Kaiserschnitt? © MacXever/ iStock/ Thinkstock, PR

Der römische Schriftsteller Plinius der Ältere hat behauptet, dass niemand Geringeres als der römische Herrscher Julius Caesar aus dem Bauch seiner Mutter geschnitten wurde. Caesar heißt übersetzt Kaiser und somit ist es logisch, dass der Kaiserschnitt ihm deshalb auch seinen Namen verdankt.

Das Problem ist nur: Höchstwahrscheinlich ist das Ganze nur eine Legende… Denn diese operative Geburtshilfe durfte nach römischen Recht nur an verstorbenen Frauen vorgenommen werden – Caesars Mutter lebte nach seiner Geburt aber noch viele Jahre munter  weiter. – Wahrscheinlicher ist, dass der Begriff im Mittelalter aufkam und auf das lateinische Verb „caedere“ zurückgeht, was „schneiden“ bedeutet. Babys, die auf diese Weise zur Welt kamen, wurden auch „caesones“ genannt, das heißt übersetzt: „Schnittlinge“. Später hat man sich aber nur noch an die Geschichte von Julius Caesar erinnert und ihn zum alleinigen Namenspatron des Kaiserschnitts gekürt.

Übrigens: Nach so einem Eingriff starben die Mütter in der Regel an inneren Blutungen oder Infektionen, den ersten – auch für die Mutter - ERFOLGREICHEN Kaiserschnitt soll im 15. Jahrhundert der Schweizer Jacob Nufer an seiner eigenen Frau durchgeführt haben.

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: