Simone Panteleit Kolumne

Warum isst man Weinbergschnecken aber keine Nacktschnecken?

Warum gelten Weinbergschnecken als absolute Delikatesse, Nacktschnecken aber nicht?

Schnecken Warum isst man Weinbergschnecken aber keine Nacktschnecken? © ChristiLaLiberte/ iStock/ Thinkstock, PR

In regelmäßigen Abständen ein Thema bei uns zuhause: Der Genuss von Weinbergschnecken. Mein Mann liebt sie, schön im Ofen geschmort mit Knoblauchbutter und Baguette dazu – und will mich immer dazu überreden, das doch mal zu probieren – aber ich weigere mich standhaft. Ist mir einfach zu glibschig und schleimig und überhaupt, genauso wie Muscheln, die mag ich auch nicht essen. Warum man Weinberg-Schnecken essen kann, die häuserlosen Verwandten aber nicht, hat drei gute Gründe:

Die Weinbergschnecke hat 1. ein Gehäuse, in das sie sich zum Schutz vor dem Austrocknen zurückziehen kann. Die Nacktschnecke bedeckt sich dagegen mit Schleim, der ungenießbar ist.

2. Trägt die Weinbergschnecke ihre Organe in dem Teil ihres Körpers, der sich im Haus befindet – bei der Nacktschnecke sind sie über den ganzen Körper verteilt – wenig lecker.

Noch weniger appetitlich ist aber der 3. Grund: Weinbergschnecken sind Vegetarier, Nacktschnecken Aasfresser… Und sowas will man nicht wirklich auf dem Teller haben, oder?

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 

 
Schlagworte: