Simone Panteleit Kolumne

Warum essen wir nur Hühnereier?

Ein leckeres Frühstücksei am Sonntag - Warum stehen nur Hühnereier auf dem Speiseplan, aber keine Enten- oder Gänseeier?

Hühnereier zum Frühstück Warum essen wir nur Hühnereier? © DAJ/ iStock/ Thinkstock, PR

'Ne gute Frage – schließlich werden Gänse und Enten genauso wie Hühner auch schon seit Urzeiten vom Menschen gehalten und dann haben die auch noch viel größere Eier, da würden also zum Beispiel viel größere Omlettes rauskommen – wär' also viel ergiebiger…

Ich habe mehrere Gründe gefunden, warum wir Hühner-eier, aber keine Enten- oder Gänseeier essen: Zum Einen ist die Hühnerhaltung wohl preiswerter als die Haltung von größerem Geflügel – weshalb es mehr Hühner- als beispielsweise Entenfarmen gibt. Dann legen Hühner einfach häufiger – das heißt, es sind viele Eier auf dem Markt – das sorgt für günstige Preise und erklärt die Beliebtheit beim Verbraucher.

Außerdem habe ich mehrere Meinungen im Netz gefunden von Menschen, die sagen, dass Gänse- und Enteneier einen sehr speziellen, sagen wir mal… „gewöhnungsbedürftigen“ Geschmack haben – also: Soll nicht so richtig lecker sein. Dazu kommt, dass Enten und Gänse ihr Gelege wohl sehr vehement verteidigen und es nicht wirklich leicht ist, ihnen ihre Eier abzuluchsen.

Der aber wohl wichtigste Grund, warum wir kaum Enten-Eier essen, glaube ich, etwas versteckt in der Eier- und Eiprodukte-Verordnung des Regierungspräsidiums Tübingen für das Land Baden-Württemberg gefunden zu haben (und so was in der Art gibt's für andere Bundesländer sicherlich auch). Da steht: „Der Verbraucherhin-weis bei Enteneiern muss lauten: „Vor Verzehr 10 Minuten durcherhitzen". Dieses Durchgaren wird dringendst empfohlen, weil Enten und Enteneier deutlich häufiger und erheblich höher mit Salmonellen belastet sind, als Hühner und ihre Eier. Und ganz ehrlich: Wer will schon teure, hartgekochte Eier essen, die dann auch noch nicht wirklich gut schmecken!?

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: