Simone Panteleit Kolumne

Warum sagt man "Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts"?

Komischer Audruck: Warum benutzt man die Redewendung "Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts"?

Simone Panteleit Kolumne Warum sagt man "Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts"? © egorr / iStock

Diese Redewendung benutzt man immer dann, wenn man zwar von einer bestimmten Sache weiß, sie aber besser nicht wissen sollte oder nichts damit zu tun haben will. Wir verdanken sie einem Mann namens Viktor Hase, der Mitte des 19. Jahrhunderts in Heidelberg Jura studierte. Er soll einem Kommilitonen seinen Studentenausweis überlassen haben, nachdem der in einem Duell seinen Gegner erschossen hatte. Damit gelang dem Freund die Flucht nach Frankreich. Dort wiederum ging der Ausweis verloren und wurde vom ehrlichen Finder an das Heidelberger Universitätsgericht geschickt. Als nun Viktor Hase zu der ganzen Angelegenheit befragt wurde, soll er geantwortet haben: "Mein Name ist Hase, ich verneine die Generalfrage, ich weiß von nichts.“. Diese Antwort verbreitete sich leicht verkürzt wie ein Lauffeuer unter den Studenten, ging in den allgemeinen Sprachgebrauch über und wird noch heute verwendet.

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: