Simone Panteleit Kolumne

Warum muss Sahne zum Schlagen kalt sein?

Nur kühl lässt sich die flüssige Sahne zu einer festen Masse schlagen. Wieso?

simone-panteleit-kalte-sahne-zum-schlagen Warum muss Sahne zum Schlagen kalt sein? © billnoll/iStock

Schlagsahne ist im Grunde nichts anderes als Schaum aus Rahm, der mindestens 30 Prozent Fett enthalten muss. Beim Schlagen wird ganz vereinfacht gesagt Luft untergewirbelt und es bilden sich Bläschen. DAS haben wir hier bei WARUM – DARUM auch schon mal geklärt. Aber warum in aller Welt muss die Sahne KALT sein? Milchfette bilden nur unterhalb von zehn Grad Celsius feste Kristalle aus. Diese Kristalle braucht man, um einen stabilen Schaum zu bekommen – andernfalls bildet sich entweder GAR keine Schlagsahne oder sie fällt sehr bald wieder in sich zusammen.

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: