Simone Panteleit Kolumne

Warum braucht man im Alter weniger Schlaf?

Junge Menschen brauchen mehr Schlaf als die ältere Generation. Wieso eigentlich?

simone-panteleit-im-alter-weniger-schlaf Warum braucht man im Alter weniger Schlaf? © monkeybusinessimages /iStock

Ältere Menschen schlafen genau so viel oder wenig wie jüngere. Es kommt uns nur so vor, als ob Menschen in einem höheren Alter mit weniger Schlaf auskommen, weil sie häufig morgens deutlich früher aufwachen. Das wiederum liegt daran, dass die meisten von ihnen nicht abends bis in die Puppen wach sind, sondern zeitig schlafen gehen. Und das Mittagsschläfchen wird bei dieser Betrachtungsweise auch gerne unterschlagen – was ja beim durchschnittlichen Schlaf, über 24 Stunden gesehen, auch mit einberechnet werden muss. Das Einzige, was sich mit zunehmendem Alter tatsächlich ändert, ist die sogenannte „Schlafarchitektur“ – also das Verhältnis der einzelnen Schlafphasen. Die Tiefschlafphasen nehmen ab, die Menschen befinden sich häufig nur in einem leichten Schlaf und wachen dadurch auch bis zu 30 Mal so häufig auf wie jüngere Menschen.

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"
 

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: