Simone Panteleit Kolumne

Warum sagt man "eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr"?

Woher stammt diese ungewöhnliche Redewendung?

Simone Panteleit Kolumne Warum sagt man "eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr"? © Kerrick / iStock

Diese Redewendung stammt aus der Bibel – im neuen Testament gibt es gleich drei Textstellen, in denen Jesus mit dem Satz zitiert wird: „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.“. Vermutet wird, dass mit „Nadelöhr“ die Seiteneingänge in der Jerusalemer Stadtmauer gemeint waren. Händler und Besucher mussten meist diese benutzen, weil die großen Stadttore aus Sicherheitsgründen nur selten geöffnet wurden. Diese als „Nadelöhr“ bezeichneten Seiteneingänge waren so eng und schmal, dass Kamele sie nur passieren konnten, wenn sie knieten und nicht zu üppig beladen waren. Somit sollte Jesu´ Gleichnis nicht heißen, dass Reiche niemals in den Himmel kommen können, sondern dass die Wahrscheinlichkeit dafür sehr gering ist. Andere vermuten, dass dieses Sprichwort auf einen Übersetzungsfehler zurückgeht. Im griechischen Urtext werden die Begriffe „Kamel“ und „Schiffstau“ fast identisch geschrieben. Insofern kann es auch gut sein, dass Jesus eigentlich gesagt hat: „Eher geht ein Schiffstau durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.“.

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: