Simone Panteleit Kolumne

Warum haben Juli und August 31 Tage?

Warum haben die Monate Juli und August eigentlich jeweils 31 Tage?

Kalender Warum haben Juli und August 31 Tage? © kyoshino/ iStock/ Thinkstock, PR

Das verdanken wir einem ziemlich eitlen Fatzke, wenn ich das so salopp sagen darf. Und zwar dem Kaiser Augustus, seines Zeichens von 31 v. Chr. an Alleinherrscher des Römischen Reiches. Richtig, das war der Kerl aus der Weihnachtsgeschichte im Lukas-Evangelium in der Bibel, der sich die Sache mit der Volkszählung ausgedacht hatte – weshalb Josef und die schwangere Maria den weiten Weg von Nazareth nach Bethlehem auf sich nehmen mussten. Diesem Kaiser Augustus zu Ehren wurde im Jahre 8 vor Christus der damalige Monat „Sextilis“ in „Augustus“ umbenannt.

Und nun kommen wir zur eigentlichen Antwort auf die Frage: Augustus war der Großneffe seines Vorgängers Julius Cäsar – der wiederum Namensgeber des Vormonats JULI war. Augustus ärgerte sich darüber, dass der Monat seines Großonkels einen Tag mehr hatte als sein eigener und so klaute er dem Februar einen Tag und hängte ihn an den August ran. Damit hatte auch dieser Monat 31 Tage und Augustus Ego war befriedigt. Ich sach's doch: Ein ganz schön eitler Fatzke…

Simone Panteleit

Mehr spannende Alltagsfragen in "Warum Socken immer verschwinden und wohin"

Simone Panteleit, 1976 in Frankfurt am Main geboren, begann ihre Karriere 1996 beim Berliner Radiosender rs2, wo sie als Nachrichtenredakteurin und –moderatorin ausgebildet wurde. 2008 startete ihre Karriere als TV-Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens. Parallel ist sie seit 2010 beim Berliner Rundfunk 91.4 als Moderatorin zu hören. Im Jahr 2013 erschien ihr erstes Buch mit dem Titel „Warum Socken immer verschwinden und wohin?“, eine Essenz ihrer Radiosendung „Warum? Darum!“, in der sich Simone Panteleit mit allerlei spannenden Alltagsfragen und deren Lösungen beschäftigt. Simone Panteleit lebt in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten von Simone Panteleit>>

 
Schlagworte: